Rassismus-Eklat live im ZDF-"Morgenmagazin": "Die Schwarzen klauen alles"

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Heidi Hetzer reist seit Jahren um die Welt. Aber nicht mit Rucksack und via Flugzeug. Die 79-jährige Rallye-Fahrerin, Unternehmerin und Weltenbummlerin ist seit Juli 2014 in einem Hudson Great Eight, Baujahr 1930, unterwegs.

Am Sonntag kam Hetzer nach zweieinhalb Jahren "on the road" in Berlin an. Am Montag war sie zu Gast im ZDF “Morgenmagazin”. Und sorgte prompt für einen Rassismus-Eklat (im Video oben).

Im Sommer vergangenen Jahres fuhr die Weltenbummlerin unter anderem durch Südafrika.

Im ZDF fand sie viele warme Worte für das Land. Es sei wie Europa nur mit besseren Kaufhäusern - “das KaDeWe ist ein Dreck dagegen” - und “alles viel billiger”, und die Natur - die sei natürlich auch viel schöner.

Ein entscheidender Nachteil ist Hetzer aber dann doch in Südafrika aufgefallen: “Wie überall gibt es Nachteile. Die klauen. Die Schwarzen klauen, wenn sie nur eine Jacke, eine olle Jacke im Auto liegen lassen. Die klauen alles.”

Kette geklaut, Auto ausgeräumt, Tasche weg

Sie hätten ihre Kette geklaut, ihr Auto ausgeräumt, ihre Tasche geklaut - das sei die Schwierigkeit dort.

Und das erzählte sie ausgerechnet ZDF-Moderatorin Jana Pareigis, die das Interview führte - und schwarz ist.

Sie war verständlicherweise sichtlich schockiert - wie viele der Zuschauer. Pareigis konnte die Situation dann immerhin etwas entschärfen. “Na gut, das ist halt ein ärmeres Land”, merkte die Moderatorin an.

Mehr zum Thema: Rassismus ist auch dann Rassismus, wenn er begründet ist

Jedes Kind braucht die Chance auf Bildung

Egal wo auf der Welt: Ohne Bildung haben Kinder aus armen Familien in der Regel keine Chance. Doch die ist mitunter teuer - und so vergrößert sich vielerorts das Ungleichgewicht. Dieses Problem versuchen Organisationen in aller Welt zu lösen. Wie ihr selbst aktiv werden könnt, erfahrt ihr bei unserem Kooperationspartner Betterplace.

(ben)

Korrektur anregen