NACHRICHTEN
13/03/2017 05:47 CET | Aktualisiert 13/03/2017 05:52 CET

Mann rennt durch Innenstadt und greift Passanten wahllos mit Messer an

DPA

  • In der Innenstadt von Fankenthal griff ein Mann Passanten wahllos mit einem Messer an

  • Auslöser war offenbar ein Streit um eine nicht bezahlte Zeche

Mit einem Messer hat ein Mann im rheinland-pfälzischen Frankenthal anscheinend wahllos mehrere Passanten angegriffen. Vier Menschen trugen leichtere Schnittverletzungen davon, wie die Polizei berichtete. Der 29 Jahre alte Angreifer wurde von Polizisten festgenommen.

Der Täter war am Sonntagabend laut Polizei mit dem Wirt einer Bar in Streit geraten, weil er die Zeche nicht zahlen wollte. Der Wirt habe ihn vor dem Lokal zur Rede gestellt. Dort habe der 29-Jährige ein Messer gezückt und sei dann in Richtung Innenstadt davongelaufen. Auf seinem Weg griff er Passanten an. Über das Motiv des Täters machten die Ermittler zunächst keine Angaben.

Am Donnerstagabend war es am Düsseldorfer Hauptbahnhof ebenfalls zu anscheinend wahllosen Attacken auf Passanten gekommen. Ein psychisch kranker Mann hatte dabei neun Menschen mit einer Axt verletzt. Auch in diesem Fall ist das Motiv weiter unklar.

Auch auf HuffPost:

Der Junge wurde missbraucht - was die Biker dann vor seinem Haus taten, ist Anarchie

Sponsored by Trentino