Gerit Kling verunglückt beim Schlittenhunderennen - und kommt mit dem Helikopter ins Krankenhaus

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Musste mit dem Hubschrauber abtransportiert werden: Schauspielerin Gerit Kling

Große Sorge um Schauspielerin Gerit Kling (51, "Notruf Hafenkante"). Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, verunglückte der TV-Star beim berühmten Schlittenhunderennen "Baltic Lights" auf Usedom schwer. Wie auf Bildern zu sehen ist, wurde Kling mit einem Rettungshubschrauber abtransportiert. Zuvor legten Sanitäter ihr eine Halskrause an. Wie schwer sie genau verletzt wurde, ist bislang nicht bekannt.

Das Rennen wurde laut Augenzeugen anschließend abgebrochen. Ihr Schauspielkollege Till Demtrøder (49, "Großstadtrevier") organisiert das Rennen bereits im zweiten Jahr. Zu den Gästen zählen zahlreiche Schauspielkollegen. Unter anderem Didi Hallervorden (81), Anja Kling (46), Jutta Speidel (62) oder auch das Model Mirja du Mont (41). Mehr als 300 Huskys ziehen die Teilnehmer mithilfe von Wagen über eine insgesamt sechs Kilometer lange Strecke über die Insel.

Sehen Sie hier "Die Rettungsflieger" mit Gerit Kling in der Hauptrolle