Chrissy Teigen gibt ihren Hatern jetzt Kontra

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Chrissy Teigen bei der

Chrissy Teigen (31, "Cravings: Recipes for All the Food You Want to Eat") ist ganz offensichtlich der Kragen geplatzt. Nachdem sich offenbar auf ihrem Instagram-Profil unter Fotos ihrer Tochter Luna die Kritik an ihrem Erziehungsstil gehäuft hat, hat sich das Model auf Twitter gegen ihre Hater gewehrt. Unter einen Screenshot von mehreren negativen Kommentaren schrieb Teigen: "Stelle mir vor so jämmerlich zu sein. Es geht uns gut, danke."

Die Beispiel-Kommentare, die Teigen auf Twitter veröffentlichte, waren nicht von der netten Sorte. "Dieses Baby zeigt nie Gefühle, sie lächelt nie. Das ist komisch", lautet der erste. "Die goldene Regel zum Anziehen von Babys lautet, so viele Lagen wie du selbst und noch eine dazu. Das ist wirklich Allgemeinwissen", weiß es ein anderer Kommentator besser. Der dritte Kommentar schlägt in eine ähnliche Richtung. "Sie haben beide Jacken an, aber sie können ihrem armen Baby keine Socken anziehen."

Hier können Sie John Legends Album "Darkness and Light" bestellen

Kurz nach ihrem ersten Tweet setzte Chrissy Teigen noch einen zweiten ab, der sich an die gleiche Zielgruppe richtete. "Manche Leute legen es darauf, die allerschlimmsten zu sein."

Chrissy Teigen litt an postnataler Depression

Vor wenigen Tagen erst hatte Chrissy Teigen in einem Essay für das Magazin "Glamour" bekannt gegeben, nach der Geburt ihrer Tochter an einer postnatalen Depression gelitten zu haben. "Aus dem Bett zu kommen, war zu dieser Zeit wirklich schmerzhaft", beschreibt sie darin die Zeit nach der Geburt. "Ich hatte keinen Appetit. Ich hätte zwei Tage ohne einen Bissen Essen überstanden, und ihr wisst, wie wichtig Essen für mich ist. Außerdem wollte ich keine Leute sehen."

Teigen ist seit 2013 mit Musiker John Legend (38, "Love Me Now") verheiratet. Im April 2016 kam ihre gemeinsame Tochter Luna zur Welt.