Mutmaßlicher Mörder Marcel H.: Sein zweites Opfer ist ein junger Mann

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • Das zweite Opfer von Marcel H. soll ein junger Mann aus Herne sein
  • Die Spurensicherungsexperten untersuchen den Fundort der Leiche
  • Marcel H. wird am Freitag dem Haftrichter vorgeführt

Die Jagd auf den Mörder des neunjährigen Jaden aus Herne ist vorbei. Der Verdächtige Marcel H. hat offenbar noch einen zweiten Menschen getötet. "Wir wissen nur, dass es sich um einen männlichen Mitbürger unserer Stadt handelt, der noch relativ jung ist“, sagte der Herner Oberbürgermeister Frank Dudda (SPD). Gerichtsmediziner untersuchen unterdessen die Leiche des zweiten Opfers.

Ein Polizeisprecher sagte am Freitag gegenüber der Nachrichtenagentur AFP, dass der Tote ein Mann Anfang 20 war. Das berichtet die Zeitung "Die Welt".

In welchem Zusammenhang der zweite Tote und die Wohnung zu Marcel H. stehen, blieb zunächst unklar. Der Verdacht, es könnte noch ein drittes Opfer geben, bestätigte sich zunächst nicht.

Marcel H. wird am Freitag dem Haftrichter vorgeführt

Der mutmaßliche Täter habe nur Stunden nach seiner Festnahme ausgesagt. "Er hat sich in der Nacht bei der Polizei zur Sache eingelassen", sagte der Bochumer Oberstaatsanwalt Paul Jansen. Marcel H. befindet sich aktuell in Polizeigewahrsam. Im Laufe des Tages sollte er dem Haftrichter vorgeführt werden.

Das Tatmotiv ist ebenso ungeklärt wie die näheren Umstände der tagelangen Flucht. Bei der Suche nach ihm hatte die Polizei mehr als 1400 Hinweise erhalten.

Experten der Spurensicherung setzten unterdessen am Freitagmorgen ihre Arbeit fort. In weißen Schutzanzügen und mit Mundschutz betraten Kriminaltechniker das Mehrfamilienhaus in der Sedanstraße, in dem nach dem Brand die Leiche des jungen Herners gefunden wurde.

Mehr zum Thema: Die wichtigsten Fragen zur Festnahme des mutmaßlichen Kindermörders Marcel H.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg


(lp)

Korrektur anregen