POLITIK
09/03/2017 12:27 CET | Aktualisiert 09/03/2017 14:48 CET

Züricher Hotel sagt Veranstaltung mit türkischem Außenminister ab

STEFFI LOOS via Getty Images
Der türkische Außenminister Mevlut Cavusoglu

  • Auch in der Schweiz ist ein Auftritt des türkischen Außenministers abgesagt worden

  • Der Grund: Sicherheitsbedenken

  • Das Schweizer Außenministerium sagte, es lege großen Wert auf die Meinungsfreiheit

Nun ist auch in der Schweiz eine Veranstaltung mit dem türkischen Außenminister Mevlüt Cavusoglu abgesagt worden. Das bestätigte der Konferenz- und Veranstaltungsmanager des Hilton-Zurich-Airport-Hotels, Alexej Lintchuk, am Donnerstag.

Die Entscheidung habe das Hotel getroffen.

"Die Sicherheit der Teilnehmer und der Mitarbeiter kann nicht gewährleistet werden", sagte er. Auch die Behörden meldeten Bedenken an. Selbst ein großes Polizeiaufgebot könne nicht gewährleisten, dass die Veranstaltung problemlos über die Bühne gehe, sagte ein Sprecher der für die Sicherheit zuständigen Behörde. Die Veranstaltung sollte am Sonntag stattfinden.

Absage vorher auch in Hamburg

In Hamburg hatten Behörden bereits einen für Dienstag geplanten Auftritt Cavusoglus abgesagt. Auch in anderen deutschen Städten waren Wahlkampfveranstaltungen türkischer Minister gestrichen worden.

Cavusoglu wollte in Zürich die türkischen Konsuln aus der Schweiz und Österreich treffen und sich anschließend "mit Mitgliedern der türkischen Gemeinschaft in der Schweiz austauschen", wie das Außenministerium in Bern mitteilte.

"Die Schweiz legt großen Wert auf die Meinungsäußerungsfreiheit", hieß es. Die Veranstaltung im Hilton Hotel war nach Angaben des Hotels von der Union Europäisch-Türkischer Demokraten (UETD) gebucht worden.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(lp/sk)

Sponsored by Trentino