LIFESTYLE
08/03/2017 17:52 CET | Aktualisiert 08/03/2017 17:54 CET

Keiner hätte gedacht, dass diese Mädchen drei Jahre später noch leben - so sehen sie heute aus

Es ist ein Foto, das Menschen auf der ganzen Welt berührt hat. Drei schwerkranke kleine Mädchen mit geschlossenen Augen und in Prinzessinnen-Kleidern umarmen sich innig.

Die Haare auf ihrem Kopf beginnen langsam wieder zu wachsen. Die Chemo-Therapie hat sie ausfallen lassen.

Das Foto ist 2014 entstanden. Damals hatten die dreijährige Rylie, die sechsjährige Rheann und die vierjährige Ainsley Krebs. Die Fotografin Lora Scantling hat die drei Mädchen fotografiert. Sie wollten zeigen, dass sie sich vom Krebs nicht unterkriegen lassen und haben sich deshalb zu diesem Foto entschieden.

The photo that started it all! Last spring i took a portrait of 3 little girls all fighting different forms of cancer. I was inspired by anne geddes project pieces she does and chose cancer because at the time my step dad was fighting cancer. I wanted to take a picture that would speak a thousand words at a glance. The portrait immediately went viral and inspire millions around the world! The girls were feautured on several news and media outlets as well as on the today show and were flown out to new york and were on the Meredith Viera show! All 3 girls are cancer free and doing very well! Thank you to goodger photography and allys house. #scantlingphotography #oklahomaphotographer #childhoodcancerawareness #childhoodcancer #cancerproject #cancersucks #cancer #cancersurvivor #cancerwarrior #sobrave #gogold #worthmore #chemo #chemotherapy #rylierheannandainsley #3cancergirls #viral #iconicphoto #todayshow #meredithvieira #news #allyshouse #teamrylie #ainsleyjanesallies #fightlikeaprincess #annegeddes #inspired #inspiration #penelopeschildrensboutique #resourcemag

Ein Beitrag geteilt von Lora Scantling (@scantling_photography) am

Auch für die Fotografin war es eine emotionale Erfahrung. Sie hat bewusst nach an Krebs leidenden Kindern gesucht.

"Mein Stiefvater hatte gerade seinen Kampf gegen Lungenkrebs verloren. Ich wollte ein Bild machen, das auf nur einen Blick tausend Worte erzählt", sagte sie der Huffington Post USA.

"Ich habe auch eine Freundin, die ihren kleinen Jungen vor ein paar Jahren an den Krebs verloren hat. Deshalb habe ich auf Facebook ganz spezifisch nach kleinen Mädchen gesucht, die gerade gegen den Krebs kämpfen."

Passend zum Thema: Die letzte Wimper - das Foto eines krebskranken Mädchens geht um die Welt

Vor dem Foto hatten sich Rylie, Rheann und Ainsley noch nie gesehen. Doch sie wurden sofort Freundinnen.

"Der Krebs hat sich mit den falschen Prinzessinnen angelegt"

Das Schönste aber ist: Die drei Mädchen haben es tatsächlich geschafft. Mittlerweile sind sie gesund. Jetzt, zwei Jahre nach ihrer schweren Erkrankung haben sie sich wieder getroffen, um sich erneut fotografieren zu lassen. Und es ist ihnen deutlich anzusehen, wie viel besser es ihnen geht.

Tausende Menschen weltweit, die ebenfalls an Krebs leiden, teilen das Foto in den Sozialen Netzwerken und schöpfen daraus Mut.

"Krebs ist wie ein Drachen", sagte die kleine Rheann bei dem Foto-Shooting.

"Ja und Chemo ist der Prinz", sagte Ainsley.

"Aber der Krebs hat sich mit den falschen Prinzessinnen angelegt", fügte Rylie hinzu.

Die Drei haben einen Entschluss gefasst: Jedes Jahr wollen sie sich wieder treffen und ein neues Foto machen lassen. Ein Foto von drei starken Mädchen, die den Krebs besiegt haben.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(lk)

Sponsored by Trentino