Peter Tauber sorgt mit Tweet zum Weltfrauentag für Empörung

Veröffentlicht: Aktualisiert:
TAUBER
CDU-Generalsekretär Peter Tauber macht eine fragwürdige Äußerung zum heutigen Weltfrauentag | Wolfgang Rattay / Reuters
Drucken

Heute ist Weltfrauentag. Auch der Generalsekretär der CDU, Peter Tauber, versuchte dazu einen würdigen und staatstragenden Beitrag zu leisten.

Er twitterte ein Bild mit einem Zitat von Konrad Adenauer: “Wir Männer müssen uns an den Gedanken gewöhnen und uns damit vertraut machen, dass die Frau ein ganz wesentliches Wort in der Politik mitzusprechen hat.” Dazu schrieb Tauber: "#wasKonradsagt stimmt immer - besonders heute!"

Auf der Twitter-Seite des CDU-Politikers finden sich einige solche Adenauer Zitate. Dieses Mal jedoch sind viele Politiker empört.

Viele finden: Die Meinung Taubers, die das Adenauer-Zitat widerspiegelt, ist einfach nicht mehr zeitgemäß.

Bernd Riexinger, Vorsitzender der Linken, kritisiert den Beitrag von Tauber. Ironisch kommentierte er: “@petertauber @cducsubt Merkel ist fast 12 Jahre Kanzlerin und sie müssen sich an Mitsprache von Frauen noch gewöhnen?”

SPD: "Tauber haut mal wieder völlig daneben"

Die Büroleiterin des Stellvertretenden SPD-Vorsitzenden Thorsten Schäfer-Gümbel, Judith Klose, macht ihre Wut über Taubers Meinung deutlicher und kommentierte: "'Daran gewöhnen'-'die Frau'...man man man #CDU. #Gleichstellung ist kein notwendiges Übel, sondern ein Gewinn für alle! #frauentag"

Thorsten Schäfer-Gümbel stellte sich klar auf die Seite seiner Büroleiterin und kommentierte ihren Beitrag: "@judith_klose @petertauber haut mal wieder völlig daneben und versteht es wahrscheinlich nicht einmal!"

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(lp)

Korrektur anregen