Huffpost Germany

Studie: Menschen, die häufig Sex haben, sind besser im Job

Veröffentlicht: Aktualisiert:
COUPLE BED
Studie: Menschen, die häufig Sex haben, sind besser im Job. | vgajic via Getty Images
Drucken

Wer beruflich erfolgreich sein will, sollte ständig erreichbar sein und fleißig Überstunden machen. Das denken zumindest die meisten Menschen.

Doch das könnte der falsche Weg sein, wie jetzt eine Studie nahelegt: Forscher der Oregon State University fanden heraus, dass Menschen, die ein erfülltes Sexleben haben, besser im Job sind.

Die Wissenschaftler baten 159 Paare, über einen Zeitraum von zwei Wochen jeden Tag zwei Fragebögen zu ihrem Sex- und Berufsleben auszufüllen.

Paare, die mehr Sex haben, sind erfolgreicher im Job

Die Paare, die am Tag zuvor Sex hatten, zeigten demnach eine positivere Einstellung sowie mehr Einsatz und Zufriedenheit im Job.

Dieser Effekt zeigte sich gleichermaßen bei Männern und Frauen. Die Forscher berücksichtigten dabei auch Faktoren wie Schlafqualität und Zufriedenheit in der Partnerschaft, da sich diese ebenfalls auf die Arbeitsleistung auswirken.

Ein Grund für die positive Auswirkung von Sex auf die Arbeitsleistung könnte sein, dass es die Ausschüttung von Glückshormonen befördert und die Laune hebt - und das auch noch am folgenden Tag, wie Keith Leavitt, Professor an der Oregon State University, in einem Statement der Universität bestätigt.

"Das sollte uns daran erinnern, dass Sex soziale, emotionale und physiologische Vorteile mit sich bringt", sagte er weiter. "Sex sollte mit die oberste Priorität haben und man sollte sich die Zeit dafür nehmen."

Mehr zum Thema: Verstörend, aber wahr: 40 Prozent deiner Kollegen masturbieren während der Arbeit

Positive Auswirkungen für Mitarbeiter und die Unternehmen

Allerdings lässt sich das Studienergebnis auch andersherum deuten: Wer unter Stress leidet, hat auch weniger Lust auf Sex. Denn wer beruflich unter Druck steht, setzt das Stresshormon Cortisol frei. Es hat eine lustmindernde Wirkung.

Dass sich Arbeitsstress negativ auf das Sexleben auswirkt, haben bereits mehrere Studien bewiesen. Es könnte also auch einfach sein, dass Menschen, die weniger Stress in der Arbeit haben, ein erfüllteres Liebesleben genießen können.

Ein wichtiges Fazit lässt sich allerdings mit Sicherheit aus der Studie der Oregon State University ziehen - nämlich, abends einfach mal das Diensthandy wegzulegen und sich mehr mit dem Partner zu beschäftigen, wenn man besser im Job sein will.

"Eine gesunde Beziehung mit einem gesunden Sexleben wird Mitarbeitern dabei helfen, in der Arbeit motiviert und engagiert zu sein", sagte Leavitt. "Das hilft den Mitarbeitern und den Unternehmen gleichermaßen."

Diese Erkenntnis ist nicht neu

Die Erkenntnis, dass ein erfülltes Sexleben das Arbeitsleben positiv beeinflusst, ist nicht neu. Der Psychologie-Professor Mark Sergeant empfiehlt sogar, während der Arbeit ab und an eine Masturbations-Pause einzulegen.

Auch Per-Erik Muskos, Stadtrat der nordschwedischen Stadt Övertorneå, sorgte vergangenen Monat für Aufsehen, weil er eine bezahlte, einstündige Sex-Pause während der Arbeitszeit forderte. Seine Begründung: "Es gibt Studien, die zeigen, dass Sex gesund ist.“

Na dann. Auf geht's.

via GIPHY

Mehr zum Thema: Harvard-Professor: Dieser Denkfehler hindert die meisten Menschen daran, beruflich erfolgreich zu sein

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

(lk)