NACHRICHTEN
07/03/2017 10:12 CET | Aktualisiert 07/03/2017 18:26 CET

Eine Frau verliert ihre Handtasche - als sie sie wiederbekommt, findet sie darin diese gruselige Nachricht

Die 25-jährige Hayley Minn aus London verlor ihren Geldbeutel in einer Nacht. Wider Erwarten erhielt sie ihn nur sechs Wochen später zurück. Doch als sie die Börse wieder in den Händen hielt, wünschte sie sich, sie hätte sie niemals wieder bekommen - denn darin befand sich, was die Reporterin der britischen Tageszeitung "Mirror" als die "gruseligste Nachricht überhaupt" bezeichnete.

Die Botschaft auf dem Zettel fing ganz normal an. Den gesamten Inhalt des Briefes könnt ihr in unserem Video erfahren.

"Liebe Miss Hayley", schrieb der Finder. "Wie geht’s Ihnen? Ich hoffe, es geht Ihnen gut", las Minn. "Ich würde Ihnen gerne mitteilen, dass ich Ihren wertvollen Geldbeutel an der Haltestelle Liverpool Street gefunden habe. Wahrscheinlich ist er Ihnen heruntergefallen und Sie suchen danach."

Bis hierhin klingt die Nachricht ganz normal. "Ich habe Ihren Geldbeutel durchsucht, um eine Adresse oder irgendwas zu finden, das mir helfen würde, Ihnen Ihre Sachen zurückzuschicken. Dabei fand ich auch ungezogene Sachen. Sie müssen sich nicht schämen, ehrlich, ich mag Menschen, die vorsichtig sind."

Der Finder sprach damit ein Kondom an, das in dem Portemonnaie versteckt war. Doch es kam noch besser: "Bitte überprüfen Sie alle Ihre Sachen und schicken Sie doch bitte eine E-Mail an funny.stud@hotmail.com, sobald Sie diese erhalten haben." Eine bemerkenswerte Anschrift - schließlich bedeutet "funny stud" auf Deutsch "lustiger Hengst".

Die Krönung bildete schließlich der Schluss des Briefes, den ihr in unserem Video erfahren könnt.

Auch auf HuffPost:

Das passiert mit deinem Körper, wenn du zum Frühstück zwei Eier isst

(lm)

Sponsored by Trentino