Verheugen verteidigt Erdogan in ARD: Deutschland war gegenüber Türkei unehrlich

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Es war der nächste Tiefpunkt in den bereits schwer gestörten deutsch-türkischen Beziehungen: Nachdem mehreren Auftritten türkischer Politiker in deutschen Städten ein Riegel vorgeschoben worden war, warf der türkische Staatschef Recep Tayyip Erdogan deutschen Behörden "Nazi-Methoden" vor.

Im ARD-Talk bei Anne Will diskutierten deshalb die Gäste über die Frage, wie die Bundesregierung nun mit Erdogan umgehen sollte. Geladen waren unter anderem Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD), der türkische Journalist Can Dündar sowie der ehemalige EU-Kommissionspräsident Günter Verheugen.

Schon zu Beginn der Talk-Runde waren sich die Gäste einig, dass Erdogan mit seiner Äußerung über das Ziel hinausgeschossen sei. Nur Verheugen mahnte an, dass auch die EU Schuld am Verhalten Erdogans trage. Seine Begründung seht ihr im Video oben.

Korrektur anregen