LIFESTYLE
06/03/2017 11:32 CET

Als der Kunde diese Bemerkung auf der Rechnung sah, verlor die Bedienung sofort ihren Job

Diesen Tag wird Nito Delgado-Eberhardt wohl nicht so schnell vergessen. Eigentlich wollte er nur schnell ein kleines Stück Pizza essen. Aber als der Polizist, der im texanischen Austin arbeitet, die Rechnung genauer studierte, verging ihm der Appetit: Auf dem Zettel entdeckte Delgado-Eberhardt nämlich eine üble Beleidigung.

Direkt unter der Abrechnung stand auf Englisch: "Schwein" - und daneben noch "Arsch" und "Motherfucker". Delgado-Eberhardt schreibt dazu auf Facebook: "Wir wollten nur schnell für den Weg ein Pizzastück mitnehmen. Stattdessen hat uns die Kassiererin die Stimmung versaut. Wir haben die Pizza nicht mehr gegessen." (Aufnahmen der Rechnung könnt ihr in unserem Video sehen.)

Die Bedienung verlor ihren Job - und das Restaurant erhielt Drohungen

Der Polizist postete die Rechnung auf Facebook. Dort sorgte sie für großes Aufsehen und führte dazu, dass die Bedienung ihren Job verlor.

Der zuständige Restaurant-Manager David Hatley sagte dem amerikanischen Fernsehender "Fox News": "Wir sind über den Vorfall tief bestürzt, die Mitarbeiterin wurde entlassen." Außerdem spendete das Restaurant der lokalen Stiftung der Polizei 1.000 Dollar.

Trotzdem erhielten die Mitarbeiter des Restaurants wütende Anrufe und Todesdrohungen. Die Polizei von Austin zeigte sich über diese Reaktionen entsetzt und will nun das Lokal öffentlichkeitswirksam besuchen, um die Mitarbeiter dort zu unterstützen.

Mehr zum Thema: Pizza-Hut-Bedienung bemerkt ein Detail auf der Rechnung - und rennt sofort auf die Straße

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

(lk)