Dieses Startup baut Häuser, die sich jeder leisten kann - in nur einem Tag

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Ein Haus, das weniger als 10.000 Euro kostet und in 24 Stunden gebaut ist? Das klingt unglaublich, doch dem Startup Apis Cor aus San Francisco ist genau das gelungen.

Noch außergewöhnlicher als das: Das gesamte Haus wurde mittels eines mobilen 3-D-Druckers gebaut, oder besser gesagt: gedruckt. Das innovative Betongemisch, das für den Bau verwendet wird, sichert dem Haus eine geschätzte Lebensdauer von 175 Jahren.

(Wie das Haus von Innen aussieht, seht ihr im Video oben)

Eine Revolution für die Baubranche

Durch das innovative Konzept von Apis Cor könnten sich den Traum vom Eigenheim nun bald auch Menschen erfüllen, die es sich bisher nicht leisten konnten.

Aber auch als Unterkünfte für Obdachlose und Flüchtlinge könnten die Häuschen durchaus denkbar sein. Der erste Prototyp des 38 Quadratmeter Häuschens steht in Russland.

Apis Cor will mit seinem Konzept die Baubranche revolutionieren und zeigen, dass der Hausbau per 3-D-Drucker längst keine Zukunftsmusik mehr ist. "Unser Ziel ist es, die Lebensqualität von Millionen von Menschen zu verbessern“, heißt es auf der Webseite des Unternehmens.

Jedes Kind braucht die Chance auf Bildung

Egal wo auf der Welt: Ohne Bildung haben Kinder aus armen Familien in der Regel keine Chance. Doch die ist mitunter teuer - und so vergrößert sich vielerorts das Ungleichgewicht. Dieses Problem versuchen Organisationen in aller Welt zu lösen. Wie ihr selbst aktiv werden könnt, erfahrt ihr bei unserem Kooperationspartner Betterplace..

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

(lk)

Korrektur anregen