NACHRICHTEN
04/03/2017 12:25 CET | Aktualisiert 04/03/2017 12:42 CET

Claus Kleber moderiert das "Heute-Journal" an - eine Woche später hat er eine Klage auf dem Tisch

ullstein bild via Getty Images
"Pauschale Diskriminierung": Kleingärtnerverein zeigt ZDF-Moderator Claus Kleber an

  • Ein thüringischer Kleingärtnerverein hat ZDF-Moderator Claus Kleber angezeigt

  • Hintergrund ist eine Anmoderation Klebers zu einem Beitrag über vermeintlich rassistische Vorfälle in Altenburg

"Heute Journal"-Moderator Claus Kleber ist bekannt als Mann des klaren Wortes. Doch nun hat der 61-Jährige den Bogen überspannt - zumindest findet das der thüringische "Regionalverband Altenburger Land der Kleingärtner e.V."

Ebendieser Verein hat nämlich bei der Staatsanwaltschaft in Gera Strafanzeige gegen den TV-Mann gestellt, wie die Leipziger Volkszeitung meldet. Stein des Anstoßes ist der Moderationstext zu einem Beitrag über vermeintlich rassistische Vorfälle in Altenburg aus seiner Sendung vom 25. Februar. Die Kleingärtner fühlen sich dadurch "pauschal diskriminiert".

Reichsfahnen in thüringischen Kleingärten?

In seiner Anmoderation hatte Kleber unter anderem gesagt: "Reporter notierten damals, dass in Schrebergärten schwarz-weiß-rote Reichsfahnen so präsent sind wie das Schwarz-Rot-Gold der Bundesrepublik."

Wolfgang Preuß, Vorsitzender des Regionalverbandes, findet: "Das ist einfach schlecht recherchiert. Für mich stellt dies eine pauschale Diskriminierung aller Altenburger Kleingärtner dar. Ich empfinde solche Worte als öffentliche Herabwürdigung des Ehrenamts, das die Kleingärtner in unserer Stadt hundertfach engagiert leisten."

Das Buch "Spielball Erde: Machtkämpfe im Klimawandel" von Claus Kleber können Sie hier bestellen

Kleingärtner zu Gesprächen bereit

Wie fremd diesen Kleingärtnern Fremdenfeindlichkeit ist, erklärt der 71-Jährigen mit einer Aktion: "Schon im März 2015 haben wir als Regionalverband unsere Arbeit unter das Motto 'gemeinsam gärtnern-gemeinsam leben' gestellt und darin bewusst auch alle Mitmenschen mit Migrationshintergrund herzlich eingeladen."

Das ZDF habe den Bericht gelesen, wie ein Sprecher dem Online-Portal "Meedia" bestätigte. Eigene Kenntnisse über eine Anzeige habe man derzeit nicht, wie es weiter heißt.

Doch Anzeige hin, Anzeige her, der Kleingärtnerverein zeigt sich in der "LVZ" auch gesprächsbereit: "Ich wäre aber jederzeit bereit, in einem persönlichen Gespräch mit Herrn Kleber die Sachlage detailliert darzulegen."

Mehr zum Thema: "Neue Eskalationsstufe": Attacken von Rechtsextremen auf Theater nehmen dramatische Ausmaße an

Jedes Kind braucht die Chance auf Bildung

Egal wo auf der Welt: Ohne Bildung haben Kinder aus armen Familien in der Regel keine Chance. Doch die ist mitunter teuer - und so vergrößert sich vielerorts das Ungleichgewicht. Dieses Problem versuchen Organisationen in aller Welt zu lösen. Wie ihr selbst aktiv werden könnt, erfahrt ihr bei unserem Kooperationspartner Betterplace..

(ll)

Sponsored by Trentino