NACHRICHTEN
02/03/2017 16:51 CET

Abnehmen mit Selbsthypnose - wie es funktionieren soll

imago/Michael Wigglesworth
Jan Becker bei einem seiner TV-Auftritte

"Du kannst schlank sein, wenn du willst: Mit Selbsthypnose zum Wunschgewicht" (Piper Paperback, 208 Seiten, 15 Euro) heißt das Buch, mit dem Jan Becker (41) gerade auf den Bestsellerlisten weit oben steht. "Das ist Wahnsinn", freut sich der Autor im Interview mit spot on news über diesen Erfolg. Gerechnet habe er damit nicht. Aber das Feedback der Leser ist gut, "aus meinem Umfeld und aus Aktionen, bei denen die Hypnose, die in dem Buch beschrieben ist, angewendet wurde, weiß ich: Es gibt Leute, die innerhalb von sechs Wochen 20 Kilo abgenommen haben - das ist natürlich zu viel", erklärt Becker.

"Andere Menschen haben fünf bis sechs Kilo verloren, das ist okay. Wieder andere bekommen einfach wieder mehr Lust auf Sport", meint der bekannte Hypnotiseur: "Es ist ganz unterschiedlich, was mit den Leuten passiert, wenn sie sich auf dieses Konzept einlassen." Das wirkt seiner Meinung nach, weil die Methode nicht auf Hungern setzt. Durch Hungern werde Stress ausgelöst, Cortisol gebildet und "das ist der Abnehmverhinderer Nummer eins", so Becker weiter.

"Du kannst schlank sein, wenn du willst: Mit Selbsthypnose zum Wunschgewicht" von Jan Becker finden Sie hier

Neues Bewusstsein schaffen

h_weight: ["0","3","3","3","3","3","3"],

adURLData: "",

monetizer: 0,

displayad: 0,

pmode: 0,

fracautoplay: 0,

fracmouseover: 100,

volume: 100,

maxage: 0,

isRTL: false,

fallback: false,

layout: "indiv",

playercolor: "light",

playlist: "false",

autoplay: "mouse",

hideitems: "bottom",

color: "ffffff",

bgcolor: "ffffff",

bg: "08396A",

font: "arial",

userwidth: "100%",

publisher: "huffingtonpost",

dynmode: "manual",

dynusetypes: "",

mainteaser: 0,

search: "bestseller buch",

videos: "",

dovisible: false,

ignore: [""],

nocaplist: ""

}

Jan Becker liegt dagegen viel daran, "dass wir ein neues Bewusstsein für Essen und unseren Körper bekommen". Bei der Selbsthypnose gehe es darum, "dass man sich selbst wieder wertschätzt, seinen Körper als einen Schatz ansieht und ihn pflegt. Man überlegt dann zwei- oder dreimal, was man ihm gibt". Inspiriert wurde Becker unter anderem von einer Dokumentation über das Dorf der Hundertjährigen, wie er verriet. In dem Ort in Italien werde alles selbst angepflanzt, ein Reporter habe einer der alten Damen einen Schokoriegel angeboten. Nachdem er ihr nicht beantworten konnte, was darin ist, antwortete sie: "Ich gebe doch nichts in meinen Körper, von dem ich nicht weiß, was es ist", erzählt Becker.

Durch die Selbsthypnose soll auch in Sachen Ernährung ein neues Bewusstsein geschaffen werden, so der Hypnotiseur: "Esse ich jetzt nur aus emotionalen Gründen? Das ist falsch! Ich kann keinen Liebeskummer, keinen Stress mit Essen wegbekommen. Ich kann mit Essen nur den körperlichen Hunger stillen. Die Emotionen muss man anders befriedigen."

So wird der Heißhunger bekämpft

Und wie kommt man vom guten Vorsatz zur tatsächlichen Veränderung? "Das Hochkommen von der Couch ist entscheidend", erklärt Becker. "Sobald man den Impuls spürt, zum Kühlschrank zu gehen, kann man den aufnehmen, in die Küche gehen und dann dort etwas anderes machen - oder sogar draußen spazieren gehen. Es gibt auch eine schöne Visualisierung: Wenn man einen Heeper, also Heißhunger auf Süßigkeiten, bekommt, stellt man sich einen Luftballon vor - den man mit jedem Ausatmen mit diesem Gefühl vollpumpt. Irgendwann bindet man ihn zu und lässt ihn einfach nach oben fliegen."

Das habe zwei Vorteile, erklärt der Schöpfer der Online-Abnehm-Hypnose "Slimbene": "Man nimmt erstens den Impuls auf und lenkt die Energie in eine andere Richtung. Zum anderen können wir diese 90 Sekunden, die so ein Heeper in der Regel dauert, überbrücken. Danach brauchen wir den Schokoriegel nicht mehr. Wenn wir uns den Schokoriegel in diesem Moment aber gönnen, verstärken wir den Heeper, aus den 90 Sekunden werden fünf Minuten..." Verschiedene Methoden, wie man so einen Impuls umlenkt, beschreibt Becker in "Du kannst schlank sein, wenn du willst". Wobei es ihm auch nicht darum gehe, komplett auf Schokolade zu verzichten, sagt er. Wenn man den Genuss dahinter neu entdecke, brauche man auch viel weniger davon.

Nachhaltige Veränderung

Selbsthypnose anwenden, kann laut Becker jeder. Sie erlaube einem, eine neue Geschichte über seine Situation zu erzählen. "Wir haben das Gefühl, dass die Situation, in der wir uns befinden, schuld ist, dass wir auf eine bestimmte Weise handeln. Zum Beispiel, wenn wir aus Liebeskummer, Stress oder Langeweile essen. In Wirklichkeit ist es aber die Geschichte, die wir über diese Situation erzählen. Die Selbsthypnose hilft auf sehr schnelle und direkte Weise, eine neue Geschichte über diesen Moment des Essens zu erzählen und dadurch verändert man nachhaltig sein Verhältnis zum Essen und die Wirklichkeit."

Jan Becker ist aber nicht nur ein erfolgreicher Autor, im vergangenen Jahr war er beispielsweise auch in einer eigenen Show bei RTL zu sehen, "Schau mir in die Augen - Promis unter Hypnose". Weitere Pläne in diese Richtung gebe es derzeit nicht, sagt er. "Das war ein einzelner Event, mal sehen, ob da noch mehr kommt, das weiß man beim Fernsehen nie." Es gebe jetzt eine Live-Show, die "Wünsch dir was" heißt, die Tour startet am 18. März. Dabei spiele ebenfalls Selbsthypnose eine Rolle. Jeder Zuschauer bekomme einen Kopfhörer, Becker spricht von der Bühne aus darüber "direkt ins Unterbewusstsein" der anwesenden Menschen.