NACHRICHTEN
01/03/2017 12:19 CET | Aktualisiert 01/03/2017 12:41 CET

Auch im "Stern"-RTL-Wahltrend schmilzt der Abstand zwischen Schulz und Merkel

  • Eine Umfrage zeigt: Der Abstand zwischen den Kanzlerkandidaten Merkel und Schulz wird geringer

  • Das Umfragehoch der SPD stabilisiert sich, die Union verliert weiter

  • Eine Zusammenfassung seht ihr im Video oben

Im "Wahltrend" des Magazins "Stern" und des Senders RTL vom Mittwoch verringert sich der Abstand zwischen dem SPD-Kanzlerkandidaten und Herausforderer Martin Schulz und Angela Merkel (CDU). Könnten die Befragten den Regierungschef direkt wählen, würden sich in dieser Umfrage nun 37 Prozent für Schulz entscheiden, ein Punkt mehr als in der vergangenen Woche. Merkel verliert einen Punkt und kommt auf 38 Prozent.

Die hohen Umfragewerte der SPD bleiben stabil. Die Sozialdemokraten können ihre 31 Prozent aus den drei Vorwochen halten.

Zugleich wird der Abstand zwischen SPD und CDU/CSU knapper: Die Union verliert im Vergleich zur Vorwoche einen Punkt auf 33 Prozent. Somit liegen die Sozialdemokraten in dieser Umfrage nur noch zwei Prozentpunkte hinter der Union.

Mehr zum Thema: HuffPost-YouGov-Umfrage: 64 Prozent der Deutschen sind gegen eine weitere Amtszeit von Kanzlerin Merkel

Die Linke büßt in der Forsa-Umfrage einen Punkt ein und kommt auf 7 Prozent, während die Grünen wieder einen hinzugewinnen auf 8 Prozent.

Ebenfalls leicht verbessert hat sich die AfD, die nun bei 9 Prozent steht. Um einen weiteren Prozentpunkt legt auch die FDP zu auf jetzt 7 Prozent. Der Anteil der Nichtwähler und Unentschlossenen beträgt hier nach wie vor 23 Prozent.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

(sk)

Sponsored by Trentino