VfB-Star Kevin Großkreutz nach Streit im Krankenhaus

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Kevin Großkreutz 2014 beim Empfang für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft in Schloss Bellevue

Am Sonntag hatte sich Fußball-Star Kevin Großkreutz (28) noch mit Töchterchen Leonie (2,5 Monate) über einen Sieg seines VfB Stuttgart gefreut - die Nacht von Montag auf Dienstag fiel für das Mitglied der deutschen Weltmeister-Mannschaft von 2014 dann wesentlich weniger gemütlich aus: Der 28-Jährige wurde in Stuttgart in eine "körperliche Auseinandersetzung verwickelt" und verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Das bestätigte der VfB Stuttgart am Dienstagabend in einem offiziellen Statement.

Bedrohlich scheinen die Blessuren nicht zu sein: Der Mitteilung zufolge soll Großkreutz das Krankenhaus am Mittwoch wieder verlassen können. Angeblich will der bei Borussia Dortmund bekanntgewordene Kicker aber Anzeige gegen die Angreifer erstatten. Die Polizei berichtete laut "Spiegel Online" über eine Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen in der Stuttgarter Innenstadt zur fraglichen Zeit. Dabei habe ein 28-Jähriger nach einem Faustschlag eine Platzwunde am Kopf erlitten, vier Tatverdächtige seien festgenommen worden. Namen der Beteiligten hätten die Ordnungshüter aber nicht mitgeteilt.

Alle Tore der WM 2014 können Sie sich mit dieser DVD noch einmal nach Hause holen

Kevin Großkreutz gerät nicht zum ersten Mal abseits des Rasens in die Schlagzeilen. Im Sommer 2014 war Großkreutz nach der Niederlage Borussia Dortmunds im DFB-Pokal-Finale unangenehm in einer Berliner Hotel-Lobby aufgefallen und mit einem Gast aneinandergeraten - er selbst sprach von einem "Blackout".

Korrektur anregen