NACHRICHTEN
28/02/2017 18:58 CET | Aktualisiert 28/02/2017 19:28 CET

Scharfschütze der Polizei eröffnet Feuer bei Hollande-Rede: Zwei Verletzte

OLIVIER MORIN via Getty Images
A photo taken on December 1, 2016 in Paris, shows a TV screen displaying French President Francois Hollande delivering an official statement at the Elysee Palace. France's Hollande said on December 1, 2016 he will not stand for re-election. / AFP / OLIVIER MORIN (Photo credit should read OLIVIER MORIN/AFP/Getty Images)

in französischer Polizei-Scharfschütze hat am Rande eines Auftritts von Präsident François Hollande versehentlich einen Schuss abgefeuert und zwei Menschen verletzt. Die Verletzten seien jeweils am Bein getroffen worden, sagte der örtliche Präfekt Pierre N'Gahane am Dienstag vor Journalisten.

Der Schuss fiel im Ort Villognon nördlich von Angoulême im Westen des Landes, wo Hollande eine neue Bahn-Schnellstrecke einweihte.

Auf einem Video war zu sehen, wie der Staatschef nach einem Knall seine Rede kurz unterbrach. "Ich hoffe, dass nichts Schlimmes passiert ist", sagte er und wartete einen Moment ab, bevor er seine Ansprache fortsetzte. Nach Angaben N'Gahanes wurde eine Untersuchung des Vorfalls eingeleitet. Hollande habe vor seiner Abreise mit den Verletzten gesprochen.