Oscar-Gewinner: Alle Eltern sollten diesen Kurzfilm über einen kleinen mutigen Vogel sehen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
PIPER
Oscar-Gewinner: Alle Eltern sollten diesen Kurzfilm über einen kleinen mutigen Vogel sehen | YouTube/Pixar
Drucken

Die Oscar-Verleihung war in diesem Jahr noch stärker als sonst eine Nacht der großen Gefühle. Die Filme, die die Academy am meisten überzeugten, handeln von Herzschmerz und Bestimmung (“La La Land”) und dem Kampf um Anerkennung in einer einsamen Welt (“Moonlight”).

Wenn es um große Gefühle und Erwachsenwerden geht, kann auch der Gewinner in der Kategorie bester animierter Kurzfilm, “Piper”, locker mithalten.

Pixar erzählt darin die Geschichte eines kleinen hungrigen Sandläufers, der zum ersten Mal das Nest verlässt und seine Angst überwinden muss, um Futter zu finden.

Der kleine Vogel Piper überwindet seine Angst

Alle Eltern dürften ihre eigenen Kinder in dieser rührenden Metapher von Mut und Erwachsenwerden wiedererkennen.

Mehr zum Thema: Es gibt eigentlich nur eine Sache, die Kinder bis zum 6. Lebensjahr gelernt haben müssen

Denn so wie der kleine Vogel, der sich den mächtigen Wellen entgegensetzen muss und so seinen Mut beweisen muss, testen auch Kinder jeden Tag ihre Grenzen aus, bis sie schließlich auch große Herausforderungen meistern lernen.

Wie großartig das Gefühl ist, wenn man seine Angst überwunden hat, ist dem niedlichen Sandläufer deutlich anzusehen, als er überglücklich seiner Vogelmama über den Strand entgegenrennt.

Der sechsminütige Kurzfilm lief bereits als Vorspann von “Findet Dori” im Kino und hat seinen Weg ins Internet gefunden:

Kindern helfen

Seit Jahren schon warnen Experten, dass allein in Deutschland jedes fünfte Kind in Armut lebt. Viel schwieriger noch die Situation von Kindern in Südeuropa, Afrika oder Südasien. Wie ihr selbst aktiv werden könnt, erfahrt ihr bei unserem Kooperationspartner Betterplace.

(ame)

Korrektur anregen