NACHRICHTEN
27/02/2017 14:27 CET

"Mona Lisa"-Erfinderin Maria von Welser an Gehirntumor erkrankt

imago/Rainer Unkel
Ihr wurde ein Gehirntumor entfernt: Maria von Welser

Die bekannte TV-Journalistin Maria von Welser (70, "Heiter weiter!: Vom glücklichen dritten Leben") ist an einem Gehirntumor erkrankt. Das bestätigte die Erfinderin der Frauensendung "Mona Lisa" selbst im Interview mit der "Bild am Sonntag". Demnach habe sie im vergangenen Dezember ihr rechtes Auge kaum noch öffnen können und ihr Mundwinkel sei leicht herunter gehangen. Erst Anfang Februar habe sie dann aber die endgültige, niederschmetternde Diagnose bekommen: Gehirntumor!

Am 17. Februar erfolgte bereits die Operation, in der der Tumor hinter ihrem linken Ohr entfernt werden konnte. "Es ist ein Wunder, dass er (der operierende Arzt, Anm. d. Red.) den Tumor, der so tief im Kopf saß, so sauber herausschneiden konnte", berichtet von Welser noch aus dem Krankenbett. Letzten Mittwoch habe sie das Ergebnis bekommen, dass der Tumor gutartig gewesen sei. Ihre Symptome sind mittlerweile wieder verschwunden.

Hier gibt es das Buch "Kein Schutz - nirgends: Frauen und Kinder auf der Flucht" von Maria von Welser

m=s.getElementsByTagName(o)[0];a.async=1;a.src=g;m.parentNode.insertBefore(a,m)

})(window,document,"script","//www.google-analytics.com/analytics.js","ga");

ga("create", "UA-48907336-17",

"auto", {"name": "SpotOnTracker"});

ga("SpotOnTracker.require", "displayfeatures");

ga("SpotOnTracker.set", "anonymizeip", true);

ga("SpotOnTracker.send", "pageview");

var spotonTrackOutboundLink = function(url) {ga("SpotOnTracker.send", "event", "outbound", "click", url);}

Sponsored by Trentino