NACHRICHTEN
25/02/2017 16:54 CET

"Let's Dance": Pietro Lombardi zum Zuschauen verdammt

Eine Fraktur im Fuß macht Pietro Lombardis Teilnahme bei

Also doch kein Llambi versus Lombardi! Gleich zu Beginn der Jubiläumsfolge von "Let's Dance" wurde die größte Frage beantwortet. Während die restlichen dreizehn Promis in einem Einspieler-Filmchen vorgestellt wurden, suchten Fans von Pietro Lombardi ihren Liebling bei der zehnten Ausgabe der Tanzshow vergebens auf dem Parkett. Noch immer bremst ihn eine Fußverletzung aus, wie das Moderatorenpaar Sylvie Meis und Daniel Hartwich bei der großen "Kennenlern-Show" verriet.

Beim Kicken mit Freunden hat er sich eine Fraktur im Fuß zugezogen. Damit ist auch klar: Lombardi wird bei der Hauptshow, die am 17. März startet, definitiv ausfallen. Allerdings wurde auch bekannt gegeben, dass ein Promi-Mann für Pietro einspringen wird. Der Star-Nachrücker wurde allerdings noch nicht genannt.

Mehr über die Verletzung von Pietro Lombardi erfahren Sie bei Clipfish

Das tanzende Dutzend plus eins

adURLData: "",

monetizer: 0,

displayad: 0,

pmode: 0,

fracautoplay: 0,

fracmouseover: 100,

volume: 100,

maxage: 0,

isRTL: false,

fallback: false,

layout: "indiv",

playercolor: "light",

playlist: "false",

autoplay: "mouse",

hideitems: "bottom",

color: "ffffff",

bgcolor: "ffffff",

bg: "08396A",

font: "arial",

userwidth: "100%",

publisher: "huffingtonpost",

dynmode: "manual",

dynusetypes: "",

mainteaser: 0,

search: "Let'S Dance",

videos: "",

dovisible: false,

ignore: [""],

nocaplist: ""

}

Doch die verbliebenen Kandidaten gaben dafür bei ihren ersten Tanzeinlagen alles. Den Auftakt machten Vanessa Mai, Susi Kentikian und Angelina Kirsch, die sich am Cha-Cha-Cha zu "Lady Marmelade" versuchen durften. Und das taten die drei sogar laut Chef-Nörgler Joachim Llambi ausgesprochen gut. Die restlichen vier Damen Anni Friesinger-Postma, Ann-Kathrin Brömmel, Chiara Ohoven und Cheyenne Pahde nahmen daraufhin den Walzer in Angriff.

Bei den Herren der Schöpfung mussten sich zunächst "Caught in the Act"-Star Bastiaan Ragas und seine Musiker-Kollegen Maximilian Arland und Gil Ofarim dem Quickstep stellen. Alle drei Hobby-Tänzer bewiesen bereits eine sehr gute Frühform, befand die dreiköpfige Jury einstimmig. Ebenfalls Cha-Cha-Cha hieß die Tanzdisziplin für die letzten drei männlichen Promis, Jörg Draeger, Heinrich Popow und Faisal Kawusi. Vor allem Letzterer brachte das Publikum zum Lachen und das Parkett zum Beben - "bitte nicht mehr springen", flehte daraufhin Juror Llambi.

Wer tanzt mit wem?

Neben der Frage nach Lombardis Zustand war die wichtigste Entscheidung des Abends, welcher Star mit welchen Tanzprofi auf dem Parkett wirbeln wird. So stand zuerst für die Damen die Partnerwahl an. Vanessa Mai wird mit Christian Polanc tanzen, Anni Friesinger-Postma wurde Erich Klann und Ann-Kathrin Brömmel Sergiu Luca zugelost. Chiara Ohoven darf Vadim Garbuzov ihren Tanpartner für die zehnte Staffel nennen, Cheyenne Pahde hat den Neuzugang Andrzej Cibis bekommen. Bis zuletzt mussten Angelina Kirsch und Susi Kentikian warten. Das Curvy-Model tanzt fortan mit Massimo Sinató, die "Killer-Queen" mit Robert Beitsch.

Blieb zu guter Letzt noch die "Damenwahl" der prominenten Tänzer. Die größte Herausforderung erwartet Profitänzerin Marta Arndt. Sie zog sozusagen den Zonk und wird dem alten TV-Hasen Jörg Draeger das Wirbeln beibringen müssen. Maximilian Arland bekam Isabel Edvardsson zugeteilt, der charmante Paralympics-Star Heinrich Popow darf mit Kathrin Menzinger trainieren. Ein kleiner Zungenbrecher erwartet die Moderatoren mit dem Tanzpaar Faisal Kawusi und Oana Nechiti. Gil Ofarim wird derweil an der Seite von Ekaterina Leonova zu sehen sein, Bastiaan Ragas hat Sarah Latton bekommen.

Ganz umsonst tanzten die Stars in der "Kennenlern-Show" übrigens nicht. Der Promi mit den meisten Punkten und Zuschauer-Anrufen bekam gleich für die erste Sendung am 17. März einen Freifahrtsschein und wird definitiv nicht am ersten Tag rausfliegen. Diese komfortable Ausgangsposition ertanzte sich Vanessa Mai und darf somit ganz entspannt zum Auftakt im kommenden Monat anreisen.