Ein Tierheim sperrt einen Bären, Löwen und Tiger zusammen - dann lassen die Raubtiere ihren Instinkten freien Lauf

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Vor 15 Jahren haben Mitarbeiter der „Noah’s Ark Animal Sanctuary“ in Georgia drei kleine Raubtiere gerettet - einen Löwen, einen Tiger und einen Bären. Das Besondere: Die drei Tiere wurden schwer verletzt gefunden und konnten nicht in die Wildnis entlassen werden.

Heute sind sie drei unzertrennliche Brüder

Deshalb wurden sie in ein gemeinsames Gehege gebracht, was völlig untypisch ist. Sie wurden nur dann getrennt, wenn ihre Wunden versorgt wurden.

Der Anfang war natürlich schwer. Doch nach einiger Zeit freundeten sich die Tiere an und sind bis heute unzertrennliche Brüder. Sie spielen miteinander, als wären sie wirklich verwandt. Mittlerweile ist der Löwe verstorben.

Die Bilder der drei Freunde seht ihr oben im Video.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

(pb)

Korrektur anregen