Deutschland hat einen neuen Nationaldichter - es ist Ralf Stegner

Veröffentlicht: Aktualisiert:
STEGNER
SPD-Vize Ralf Stegner | getty
Drucken

Deutschland hat einen neuen Nationaldichter.

Es ist aber nicht einer der Büchnerpreisträger der vergangenen Jahre wie Felicitas Hoppe, Sibylle Lewitscharoff, Jürgen Becker, Rainald Goetz oder Marcel Beyer. Es ist auch nicht der international anerkannte Poet Durs Grünbein.

Nein, es ist der bisher in Kulturkreisen eher unbekannte Ralf Stegner. Stegner - im Nebenjob SPD-Politiker, da die Poesie noch zu wenig Einnahmen abwirft - steht vor allem für das literarische Genre der politischen Poesie, um das es in den vergangenen Jahren ruhig geworden war.

Stegner verhilft dieser Gattung nun zu neuem Ruhm. Er dichtete am Donnerstagmorgen:

Schwer krank ist Peter Harrys Dackel
Im Landeshaus brennt Daniels Fackel
Haut allerschönste Sprüche raus
Doch Günther bleibt allein zuhaus

Stegners Verse sind, wie alle guten Gedichte, nicht einfach zu verstehen. Aber laut ersten Gerüchten widmen sich derzeit mehrere deutsche Germanistikprofessoren der eingehenden Exegese seiner Werke. Auch diese aktuellen Zeilen Stegners geben den Literaturforschern bisher Rätsel auf:

Daniel Günther pfeift im Wald
die Schulzumfrage trifft ihn kalt
Die Büttenrede: Laut und flach
Bleibt Muckefuck: Zwar schwarz doch schwach

Ersten Mutmaßungen zufolge war Stegners Muse der "Waldkindergartenpolitische Sprecher der CDU-Fraktion" (O-Ton Stegner), Daniel Günther. Der hatte in seiner Funktion als Landes- und Fraktionsvorsitzender der CDU in Schleswig-Holstein im Landtag eine flammende Rede über Waldkindergärten gehalten, in der er sich darüber echauffierte, "mit welchen Begründungen unseren Waldgruppen der Zutritt zum Wald verwehrt wird."

Es scheint, dass der Lyriker Stegner in dieser Rede Inspiration für seine Dichtung fand. Fakt ist: Stegner steigert sich mit seinen neuen Versen eindeutig im Vergleich mit seinen früheren Werken. Für die Zukunft ist also Großes zu erwarten.

Kein Wunder, dass die Anerkennung für Stegners literarische Leistung nicht ausbleibt.

Erste Experten schlagen ihn schon für Literaturpreise vor. Ein Journalist kommentierte: "So gut, wie es für die SPD derzeit läuft, gewinnt Ralf Stegner in diesem Jahr auch den Ingeborg-Bachmann-Preis."

(jg)

Korrektur anregen