Donald Trump fasst seine Frau vor laufender Kamera an - ihre Reaktion finden viele besorgniserregend

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Dass sich Melania Trump in ihrer neuen Rolle als Amerikas First Lady alles andere als wohl zu fühlen scheint, ist ein viel diskutiertes Thema im Netz.

Nun gibt es ein neues Video (siehe oben), das die Diskussion weiter anheizt: Vor einer Ansprache des neuen US-Präsidenten am 18. Februar 2017 bei einer Kundgebung, verliest Melania das "Vater Unser".

Als sich Trump hinter Melania stellt, berührt er dabei ihren Arm. Genau in diesem Moment zuckt sie erschaudert zurück und senkt ihren Kopf. Ihr Gesichtsausdruck wirkt angewidert. Sie hält einen kurzen Moment inne, bevor sie sich wieder Publikum und Fernsehkameras widmet.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Als sie die Bühne verlässt, scheint sie "desorientiert und verstört", so zumindest die Spekulationen zahlreicher Twitter-Nutzer.

Im Netz und besonders auf Twitter polarisiert das Video. Während einige Nutzer in dem nur wenige Sekunden andauernden Clip nichts feststellen können, spekulieren andere über das heiß diskutierte Verhältnis zwischen Melania und Trump.

Die Kommentare überschlagen sich. Einige Nutzer schreiben sogar, dass Melanias Reaktion stellvertretend für die von Missbrauchsopfern stehe.

Andere hingegen schreiben, dass das Video Bände über ihre Beziehung zu Trump sprechen würde:

Affront oder Zufall: Die Meinungen im Netz klaffen auseinander

Ob Melanias Reaktion als ein Zeichen der Abneigung zu deuten ist, oder lediglich ein Zufall, in den nun allerlei Mutmaßungen hineininterpretiert werden, ist unklar. Das Internet zeigt sich jedenfalls äußerst besorgt über den Fall.

Jedes Kind braucht die Chance auf Bildung

Egal wo auf der Welt: Ohne Bildung haben Kinder aus armen Familien in der Regel keine Chance. Doch die ist mitunter teuer - und so vergrößert sich vielerorts das Ungleichgewicht. Dieses Problem versuchen Organisationen in aller Welt zu lösen. Wie ihr selbst aktiv werden könnt, erfahrt ihr bei unserem Kooperationspartner Betterplace..

(ks)

Korrektur anregen