ELTERN
20/02/2017 12:34 CET | Aktualisiert 24/10/2017 17:24 CEST

Familie geht essen - mit der Rechnung wird klar, was der Restaurantbesitzer von den 5 Kindern hält

Lautes Geschrei und verstreute Essensreste - nicht jeder Wirt freut sich, wenn eine Familie mit fünf Kindern im Schlepptau in sein Restaurant einfällt.

Antonio Ferrari, der ein Weinrestaurant im italienischen Padua betreibt, behielt die sechs Erwachsenen mit den fünf Kindern deshalb genau im Auge.

Doch seine Angst war unbegründet: Die Kinder malten ruhig in ihren Bilderbüchern, während die Erwachsenen entspannt Wein tranken.

Rabatt für wohlerzogene Kinder

"Das passiert viel zu selten", schrieb Ferrari auf Facebook und postete ein Bild der Rechnung, die er der Familie ausstellte. Darauf ist zu sehen, dass er den Erwachsenen fünf Prozent Rabatt "für ihre wohlerzogenen Kinder" gab.

"Ich habe das aus dem Bauch heraus gemacht – es war einfach schön, mit wie viel Gelassenheit und Ruhe sie miteinander umgegangen sind“, sagte Ferrari der italienischen Tageszeitung "Corriere della Sera". Er will seine Rabatt-Idee für wohlerzogene Kinder weiterführen.

Ferraris Rabattmethode stieß auch auf Kritik

Denn sein Facebook-Post bekam weltweit große Aufmerksamkeit: Viele Nutzer gratulierten Ferrari zu seiner Rabatt-Idee – sie hoffen, dass es Eltern dazu motiviere, mehr auf die Manieren ihrer Kinder zu achten.

Andere wiederum kritisierten die Rabattmethode: Sie sei unfair, weil man gutes Verhalten nicht so einfach definieren könne.

Immerhin: Die Familie, die in den Genuss des Rabatts gekommen ist, hat sich laut Ferrari sehr darüber gefreut und ihm 30 Euro Trinkgeld hinterlassen.

Ferraris Post mit der Rechnung seht ihr oben im Video.

Mehr zum Thema: Als ein Kunde diese Bemerkung auf der Rechnung sah, verlor die Kellnerin sofort ihren Job

Kindern helfen

Seit Jahren schon warnen Experten, dass allein in Deutschland jedes fünfte Kind in Armut lebt. Viel schwieriger noch die Situation von Kindern in Südeuropa, Afrika oder Südasien. Wie ihr selbst aktiv werden könnt, erfahrt ihr bei unserem Kooperationspartner Betterplace.

(lk)

Sponsored by Trentino