NACHRICHTEN
20/02/2017 12:05 CET | Aktualisiert 20/02/2017 15:02 CET

Einbrecher greift in NRW Polizisten an - dann erschießen sie den Mann

ullstein bild via Getty Images
Einbrecher greift in Herten Polizisten an - dann erschießen sie den Mann

  • Einbrecher vertreibt Frau aus Wohnung

  • Als die Polizei kommt, greift der Einbrecher die Beamten an

  • Dann fällt ein Schuss, ein Mann stirbt

Großer Schock in Nordrhein-Westfalen: Eine Rentnerin hörte am Wochenende, wie eine Fensterscheibe in ihrer Wohnung in Herten eingeschlagen wurde. Aus Angst floh die 72-Jährige aus ihren Räumen und alarmierte die Polizei.

Diese kontrollierte später die Erdgeschosswohnung der Frau. Plötzlich griff der mutmaßliche Einbrecher die Polizisten mit einem Messer an.

Einer der Beamten zog deshalb seine Waffe. Mindestens ein Schuss fiel und traf den mutmaßlichen Einbrecher, sagt ein Sprecher der Polizei am Montag. Die Polizisten riefen zwar die Rettungskräfte, doch der Mann starb noch vor Ort.

Die Beamten selbst wurden nicht verletzt. Nun ermittelt auch die Staatsanwaltschaft.

Einbrecher bedrohen Polizisten mit Messer

In den vergangenen Wochen gab es ähnliche Fälle in Berlin und Hamburg. In der Hauptstadt war am 31. Januar ein verwirrt wirkender Mann von einem Polizisten in einer Wohnung erschossen worden.

Er hatte laut Polizei gedroht, anderen Menschen Gewalt anzutun und sich umzubringen. Zudem wollte er laut den Angaben ein Messer nicht aus der Hand geben.

Einen Tag später wurde ein Mann in Hamburg von einem Polizisten angeschossen und verletzt. Er soll sich sehr aggressiv verhalten und den Beamten mit einem Messer angegriffen haben.

Das könnte euch auch interessieren: An einer belebten Straße in Fürth wird ein Gebäude gesprengt - jetzt ermittelt die Kriminalpolizei

(pb)

Sponsored by Trentino