NACHRICHTEN
20/02/2017 22:04 CET

Schweizer Gericht verurteilt deutschen Raser zu 30 Monaten Haft

FABRICE COFFRINI via Getty Images
Schweizer Gericht verurteilt deutschen Raser zu 30 Monate Haft

  • Ein Schweizer Gericht hat einen deutschen Raser zu 30 Monaten Haft verurteilt

  • Der Mann war mit Tempo 200 in der Schweiz unterwegs

Ein deutscher Raser ist in der Schweiz in Abwesenheit zu 30 Monaten Haft verurteilt worden.

Er soll mit Tempo 200 in der Schweiz unterwegs gewesen sein. Im Gotthard-Straßentunnel gefährdete er den Verkehr nach Polizeiangaben bei mindestens zehn Überholmanövern.

30 Monate Haft für Tunnel-Raser

Die Beamten stoppten ihn erst mit einer Straßensperre vor dem Ceneri-Tunnel, wie ein Gericht in Lugano am Montag hörte. Es habe den 40-jährigen in Abwesenheit zu 30 Monaten Haft verurteilt, 18 davon auf Bewährung, teilte die Staatsanwaltschaft mit.

Der Mann habe seine Fahrt nach Como im Tessin im Sommer 2014 schließlich mit dem Taxi fortgesetzt. Dann sei er geflüchtet, ohne den Taxifahrer zu bezahlen. Aus welchem Bundesland der Mann stammte, sagte die Staatsanwaltschaft nicht.

Jedes Kind braucht die Chance auf Bildung

Egal wo auf der Welt: Ohne Bildung haben Kinder aus armen Familien in der Regel keine Chance. Doch die ist mitunter teuer - und so vergrößert sich vielerorts das Ungleichgewicht. Dieses Problem versuchen Organisationen in aller Welt zu lösen. Wie ihr selbst aktiv werden könnt, erfahrt ihr bei unserem Kooperationspartner Betterplace..

Zwei junge Männer starben: Zur Abschreckung gegen Raserei: Polizei veröffentlicht Video von Todesfahrt

Sponsored by Trentino