Frauke Petry trifft sich in Moskau mit Rechtspopulisten - andere AfDler wissen offenbar nichts davon

Veröffentlicht: Aktualisiert:
FRAUKE PETRY
Anti-immigration party Alternative for Germany (AfD) leader Frauke Petri addresses a news conference at the Bundespressekonferenz in Berlin, Germany, September 19, 2016. REUTERS/Axel Schmidt | Axel Schmidt / Reuters
Drucken
  • AfD-Chefin Petry war in Moskau zu Besuch
  • Dort traf sie den Duma-Sprecher und einen Rechtspopulisten
  • Partei-Vize Gauland wusste offenbar nichts von dem Treffen

AfD-Chefin Frauke Petry hat in Moskau den Vorsitzenden des russischen Parlaments, Wjatscheslaw Wolodin, und den für seine radikalen Ansichten bekannten Rechtspopulisten Wladimir Schirinowski getroffen. "Eine Delegation der AfD hat auf Einladung der Bezirksregierung Moskau Gespräche zur Kooperation mit den Landtagen der Bundesländer geführt", teilte Petry am Montag mit.

Während dieses Aufenthaltes habe es auch Gespräche mit dem Duma-Vorsitzenden Wolodin, seinem Stellvertreter Pjotr Tolstoj und weiteren Duma-Abgeordneten gegeben.

Petry wurde von Vorstandsmitglied Julian Flak begleitet

Nach Angaben der Staatsduma nahm an den Gesprächen auch der Vorsitzende der Liberal-Demokratischen Partei Russlands, Wladimir Schirinowski, teil. Petry wurde nach Angaben aus Parteikreisen von AfD-Bundesvorstandsmitglied Julian Flak begleitet.

AfD-Vize Alexander Gauland zeigte sich überrascht von dem Besuch der Parteichefin in Russland. Er sagte: "Ich höre davon heute zum ersten Mal."

In der AfD hatte es zuletzt Diskussionen darüber gegeben, ob Treffen von Mitgliedern des Bundesvorstandes mit ausländischen Politikern vorab parteiintern angekündigt werden müssen oder nicht.

Jedes Kind braucht die Chance auf Bildung

Egal wo auf der Welt: Ohne Bildung haben Kinder aus armen Familien in der Regel keine Chance. Doch die ist mitunter teuer - und so vergrößert sich vielerorts das Ungleichgewicht. Dieses Problem versuchen Organisationen in aller Welt zu lösen. Wie ihr selbst aktiv werden könnt, erfahrt ihr bei unserem Kooperationspartner Betterplace..

Korrektur anregen