"Fastnacht in Franken" im Live-Stream: 30. Ausgabe online sehen, so geht's

Veröffentlicht: Aktualisiert:
FASTNACHT IN FRANKEN
Marco Breitenbach (16) ist der jüngste Büttenredner der "Fastnacht in Franken" | dpa
Drucken
  • "Fastnacht in Franken" könnt ihr im TV und im Live-Stream sehen
  • Die Faschingssendung gibt es bereits seit 30 Jahren im Bayerischen Rundfunk
  • Am 17. Februar wird sie wieder live aus Veitshöchheim übertragen

"Fastnacht in Franken" im Live-Stream: Am Freitag werden wieder beinahe alle bayerischen Minister und Ministerpräsident Horst Seehofer (alle CSU) versuchen, über Witze auf ihre Kosten zu lachen.

Mit zwei Ausnahmen habe sich das gesamte Kabinett zur Faschings-Kultsendung "Fastnacht in Franken" angekündigt, sagte die zuständige Leiterin des BR-Studio Franken, Kathrin Degmair, am Dienstag.

Darunter auch Markus Söder. Bayerns Finanzminister ist bekannt, sich für Veitshöchheim besonders in Schale zu werfen. So kam er 2014 als das grüne Monster Shrek.

Über die Details seiner diesjährigen Kostümierung ist vorab noch nicht viel bekannt. Nur dass er nicht als Trump kommt, hat er bereits im Radio bestätigt. Und: Seine Verkleidung soll auch 2017 recht aufwendig sein.

Neu in diesem Jahr ist der Auftritt des bislang jüngsten Büttenredners der "Fastnacht in Franken", Marco Breitenbach (16). Ansonsten erwartet die Zuschauer viel Vertrautes, so die Oberpfälzer "Altneihauser Feierwehrkapell'n" und der Meister der gereimten Büttenreden, Peter Kuhn.

2017 feiert die Sendung nun ihr 30-jähriges Bestehen. Das werde auch thematisiert, allerdings werde das Programm "keine Geburtstagsparty", sagte der zuständige BR-Redakteur Rüdiger Baumann.

Die Prunksitzung des Fränkischen Fastnacht-Verbandes wird aus dem unterfränkischen Veitshöchheim im Landkreis Würzburg live im BR-Fernsehen übertragen - und gilt als Quotengarant. Im vergangenen Jahr sahen 3,9 Millionen Menschen in ganz Deutschland zu.

"Fastnacht in Franken 2017" im Live-Stream sehen

Das Bayerische Fernsehen zeigt "Fastnacht in Franken" am Freitag ab 19 Uhr - auch im Live-Stream. Diesen findet ihr zum Beispiel auf der Homepage des Sender.

Auch über Streaming-Dienste wie Magine TV und TV Spielfilm live könnt ihr das Programm live im Internet sehen. Die beiden Anbieter sind Kooperationspartner der Huffington Post.

Übrigens könnt ihr euch auch auf Twitter über den Faschingsklassiker austauschen. Die Hashtags des Abends sind #fif und #fif2017.

Mehr Livestreams auf HuffPost finden

Mit dpa-Material.

Korrektur anregen