Als es um einen Senatoren-Kandidaten geht, fällt Kid Rocks Namen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Kid Rock soll angeblich als US-Senator kandidieren

Wenn ein Reality-TV-Star zum Präsidenten gewählt wird, kann ein Sänger auch Senator werden. Das denken sich wohl die Republikaner aus dem US-Bundestaat Michigan. Denn angeblich soll kein Geringerer als Musiker Kid Rock (46, "All Summer Long") im kommenden Jahr für die Partei kandidieren. Wie die Tageszeitung "Roll Call" berichtet, sei bei einer Parteiversammlung der Name des Sängers, der bürgerlich Robert Ritchie heißt, gefallen. Offizielle Entscheidungen habe es aber noch nicht gegeben.

Die Partei würde zumindest passen. Der Sänger aus Detroit hat bislang immer wieder republikanische Präsidentschaftskandidaten unterstützt. 2012 stärkte er Mitt Romney (69) den Rücken, sympathisierte im vergangenen Jahr erst mit Ben Carson (65) und schließlich mit Donald Trump (70). In seinem Webshop verkauft der 46-Jährige sogar Merchandise-Produkte die seine Verehrung des US-Präsidenten zeigen, wie T-Shirts und Mützen mit der Aufschrift "God, Guns & Trump" oder "Make America Badass Again".

Das Album "First Kiss" von Kid Rock können Sie hier bestellen

Korrektur anregen