NACHRICHTEN
15/02/2017 12:47 CET | Aktualisiert 15/02/2017 12:49 CET

Selbsternannter Experte möchte uns den Gebrauch von Emojis erklären - jetzt erntet er Spott im Netz

Screenshot / Twitter / Fox News
Ein Reporter hat eine absurde Erklärung für den Gebrauch von Emojis gefunden - jetzt erntet er Spott im Netz

Ein Fox News Reporter aus Seattle, Washington hat seinen Zuschauern kürzlich erklärt, welche Bedeutung angeblich hinter dem Emoji-Gebrauch junger Leute steckt.

Das Problem: Einige dieser jungen Leute sahen sich die Sendung an und konnten mit den Erklärungen des angeblichen Experten überhaupt nichts anfangen.

So sagte dieser zum Beispiel, Teenager würden den Fuchs verwenden, wenn sie sich aus dem Haus schleichen wollen. Und wenn sie ihren Freunden einen Totenkopf, einen Pfeil und eine Flamme schicken würden, stehe das für: "Ich hoffe, du stirbst im Feuer.“

Eine Blume hingegen sei der geheime Code dafür, dass man Drogen nehmen wolle. Eltern sollten vorsichtig sein, wenn sie das Blumen-Emoji auf dem Handy ihrer Kinder entdecken, warnt der Reporter.

Schicke man jemandem einen Frosch, wolle man damit angeblich sagen, dass die Person hässlich sei. Und erhalte man Augen, wolle der Absender einen nackt sehen.

Der Twitter-Nutzer @Bry_Nap twitterte das Video. In Kürze wurde es mehr als 100.000 Mal retweetet. Jetzt spotten tausende Menschen im Netz über den angeblichen Emoji-Experten und die Sendung innerhalb von "Fox News".

"Wer hat ihnen diesen Scheiß erzählt? Glauben die das wirklich?“, fragt sich eine Nutzerin.

"Und was ist der geheime Code, wenn ich eine Gitarre poste?“, spottet ein weiterer.

Eine andere schreibt: „Meine Mutter hat eine Blume in ihrem Status. Heißt das jetzt, dass sie mir Drogen verkaufen will?“

Doch ein Nutzer bringt die ganze Sache am besten auf den Punkt: „Das ist die falsche Interpretation einer ganzen Generation.“

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

(mm)

Sponsored by Trentino