Hat diese Frau Kim Jong-uns Halbbruder ermordet?

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • Der Halbbruder von Nordkoreas Diktator Kim Jong Un ist gestern in Malaysia Opfer eines Anschlags geworden
  • Eine 28-Jährige wurde heute von der Polizei gefasst
  • Flüchtig ist noch eine zweite verdächtige Frau

Nach dem mutmaßlichen Giftanschlag auf einen Halbbruder des nordkoreanischen Machthabers Kim Jong Un ist in Malaysia eine Verdächtige festgenommen worden (Mehr dazu im Video).

Die 28-jährige Frau ist nach Angaben der malaysischen Polizei vom Mittwoch im Besitz eines vietnamesischen Reisepasses. Nach weiteren Verdächtigen - darunter eine zweite Frau - wird noch gesucht.

Der 45-Jährige Kim Jong Nam war am Montag auf dem Weg ins Krankenhaus gestorben. Vermutet wird, dass er auf dem Flughafen von Malaysias Hauptstadt Kuala Lumpur von zwei Frauen mit einem Tuch oder einem Spray vergiftet wurde.

Steckt hinter der Tat der nordkoreanische Geheimdienst?

Klarheit soll die Obduktion des Leichnams bringen. Es wird darüber spekuliert, dass der nordkoreanische Geheimdienst in den Fall verwickelt ist.

Kim Jong Nam war der älteste Sohn des früheren Diktators Kim Jong Il und wurde früher auch als möglicher Nachfolger gehandelt. Dann fiel er jedoch in Ungnade. Nach dem Tod des Vaters im Dezember 2011 rückte sein jüngerer Halbbruder an die Spitze des kommunistischen Staates auf. Kim Jong Nam lebte die vergangenen Jahre überwiegend in China und südostasiatischen Ländern.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

(jg)

Korrektur anregen