5 Väter, die zum ersten Mal ihr Baby sehen und uns damit zu Tränen rühren

Onfokus

Wunderschön, unvergleichbar und unbeschreiblich - die Geburt eines Kindes ist ein wahnsinnig emotionales Erlebnis für Eltern. Während Mütter ihr Kind zehn Monate lang in sich tragen, die Tritte und das heranwachsende Leben spüren und meistens schon in der Schwangerschaft eine tiefe Bindung aufgebaut haben, können Väter ihr Glück oft erst so richtig fassen, wenn sie ihr Baby endlich in den Armen halten. Da man dieses Erlebnis schlecht in Worte fassen kann, zeigen wir fünf dieser unfassbaren Glücksmomente, in denen Väter zum ersten Mal ihr Baby sehen.

1. Auch Captain Dougie Dunlop konnte bei der Geburt seiner Tochter Grace nicht dabei sein und lernte sie erst nach seinem viermonatigen Aufenthalt in Afghanistan kennen:

2. Und das kleine Geschöpf dann zum ersten Mal zu halten und es nie wieder loslassen zu wollen:

3. Völlig überwältigt, trifft es in diesem Fall wohl am besten:

4. Oder auch dieser Papa, der nur noch schluchzen konnte:

5. Er sah sein Baby zum ersten Mal, kam sofort in seiner neuen Rolle an und beruhigte es auf zuckersüße Weise mit seiner Stimme:

Die Geburt eines Kindes ist das schönste, was einem Liebespaar widerfahren kann. Damit frisch gebackene Eltern die Schwangerschaft genießen, sich voll und ganz auf ihr Baby konzentrieren und das neue Leben in seiner Fülle bewundern können, ohne sich dabei große gesundheitliche oder finanzielle Sorgen machen zu müssen, bietet die KNAPPSCHAFT eine Reihe von Leistungen für Schwangere und Eltern an. Weitere Informationen erhältst du auf der Website.