Huffpost Germany

Schauspieler sammelt 500.000 Dollar für Geflüchtete, weil ein Internet-Troll ihn nicht in den USA haben will

Veröffentlicht: Aktualisiert:
KAL PENN
Der US-amerikanische Schauspieler Kal Penn | Mario Anzuoni / Reuters
Drucken
  • Dem US-amerikanische Schauspieler Kel Penn wurde auf Twitter vorgehalten, er gehöre nicht in die USA
  • Penn, in New Jersey geboren, reagierte souverän: Er sammelte im Namen des Internet-Trolls über 500.000 Dollar für syrische Geflüchtete

Kal Penn, Schauspieler und ehemaliger Berater Barack Obamas, hat vorgemacht, wie auf Hasskommentare im Internet am besten zu reagieren ist.

Auf Twitter hatte sich Penn bestürzt über das von Donald Trump verhangene Einreiseverbot für Einwanderer und Flüchtlinge aus muslimischen Ländern gezeigt. Als Reaktion schrieb ihm ein User: "Du gehörst nicht in dieses Land, du Witzfigur".

Penn reagierte mehr als souverän: "An den Typen, der meint, ich gehöre nicht nach Amerika, ich habe eine Spendenseite für syrische Geflüchtete in deinem Namen eingerichtet."

Eine halbe Million Dollar innerhalb von zwei Tagen

Penns Spendenseite hat innerhalb von zwei Tagen mehr als eine halbe Million Dollar gesammelt.

Der Schauspieler hatte anfangs eigentlich nur ein Spendenziel von 2.500 Dollar ausgegeben. Innerhalb von 11 Minuten war bereits die Hälfte dieses Ziels erreicht - beim Stand von einer Stunde waren bereits 10.000 Dollar für syrische Geflüchtete gespendet worden.

Kal Penn zeigte sich überwältigt von der großen Spendenbereitschaft der Menschen. Wieder und wieder passte er das Spendenziel an, bis am Sonntag die 500.000er-Marke geknackt wurde.

US-Amerikanische Bürgerrechtsunion

Und Penns Spendenseite ist nicht die einzige, die unerwartet hohe Summen registriert. Die American Civil Liberties Union (ACLU) - jene Bürgerrechtsorganisation, die vor Gericht Trumps Einreiseverbote teilweise stoppen konnte - hat am letzten Wochenende über 24 Millionen Dollar durch Spenden eingenommen.

Das berichtete ein Sprecher der Organisation einem Reporter der Nachrichtenagentur Reuters. Demnach sammle die ACLU normalerweise etwa drei bis vier Millionen Dollar im Jahr.

(lp)