Was Marc Terenzi nach dem Dschungelcamp von sich gibt, lässt Donald Trump alt aussehen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
TERENZI
Was Marc Terenzi nach dem Dschungel von sich gibt, lässt Donald Trump alt aussehen | Getty / RTL
Drucken

2015-07-21-1437464754-4621225-banner.jpg

Tausende Menschen haben sie mit Ehrfurcht erwartet: die Antrittsrede des frisch gekrönten Dschungelkönigs Marc Terenzi. Nach einem zweiwöchigen Wahlkampf hat sich das Volk der RTL-Zuschauer für den charismatischen US-Amerikaner entschieden.

Der arbeitslose Stripper hat nun endlich eine neue Aufgabe gefunden: Er will das Dschungelcamp wieder great machen. Als erster amtierender König sprach Terenzi in reinstem Denglisch zu seinem Volk.

Seine gesamte Inauguration Speech hier im Wortlaut:

"Oberste RTL-Moderatorin Zietlow, Präsident Hartwich, deutsche people und people der Welt - Danke!

Wir, die besten Menschen des besten Landes der besten Welt - und ich kenne Welten, ich kenne viele Welten - haben uns jetzt zusammengefunden. Und ich meine die besten Menschen, ich kenne Menschen und ich meine keine Bimbos. Das sind Idioten. Ich spreche hier von Facts.

Und wenn wir uns die Facts ansehen, nicht die gewöhnlichen Facts, sondern die besten Facts. Die allerbesten, wunderschönsten, großartigsten Facts - und Leute kennen diese Facts. Ich kenne diese Facts.

People haben diese Facts gesehen. People, die diesen Facts nicht glauben, sind Idioten. Und ich kenne Idioten. Die besten Idioten. Ich bin selber ein Idiot.

Wir sehen diese Facts und wir wissen es. Wir wissen es. Wir werden den Kurs dieser world, den Kurs Gottes bestimmen. Und glaubt mir, ich kenne Gott, Gott ist einer meiner besten Freunde, ein großartiger friend.

Zu lange hat eine kleine Gruppe dummer Prominenter die Früchte des Dschungels geerntet. Ich mag keine dummen Leute. Ich mag fruits.

Der Dschungel wird blühen. Believe me. Wir werden eine große, wunderschöne, starke, großartige wall bauen gegen alle, die nicht in den Dschungel gehören. Wir haben viel vor. Lasst uns Flamingos verbannen, diese schwulen Pinguine, sie sind Idioten. Sad. Wir brauchen sie nicht.

Unter dem letzten Dschungelkönig lief vieles schief. Er ist ein Idiot. Wir brauchen ihn nicht. Aber wir brauchen unsere Männer und Frauen. Believe me. Unsere wunderschönen, jungen, kräftigen, großartigen, intelligenten, wunderschönen, schönen Bürger werden ihres Wissens beraubt. Sad.

Und ich weiß, wer Schuld hat. Das Bildungssystem, dieses System, dieses furchtbare System - und ich kenne Systeme - funktioniert nicht. Das sind Idioten, die da arbeiten, keine gewöhnlichen Idioten, Frauen, Dummköpfe. Sarah Connor. Stupid.

Heute I swear alle RTL people my Treue. Pussys.

Bless the jungle, bless the jungle.

Ich werde den Dschungel wieder groß machen. Lasst uns den Dschungel wieder groß machen.

Ein neuer nationaler Stolz wird uns heilen.

Also, an alle Deutschen nah und far away, close und weit weg. Wir werden den Dschungel wieder großartig, wohlhabend und wunderschön machen.

Zusammen werden wir den Dschungel wieder großartig machen. GREAT."

(lp)