LIFESTYLE
16/01/2017 17:00 CET

13 Kinder, die sich wünschen, jemand hätte ihren Eltern das Internet verboten

Wer behauptet, dass Kinder es ihren Eltern schwer machen, der sollte mal diese 13 geschundenen Seelen fragen. Die würden ohne Umschweife behaupten, dass es in Wahrheit die Eltern sind, die ihre Kinder auf grausame Weise quälen.

Sie sind vielleicht noch klein. Aber eines Tages werden diese Kinder sich wünschen, irgendjemand hätte ihren Eltern das Internet verboten. Dann wären diese 13 Bilder nämlich nie an die Öffentlichkeit gelangt:

1 "Mein Sohn wollte kein Tiger oder Superheld sein - er wollte lieber eine Ampel sein."

ampelkind

Quelle: Imgur

2 "Habe meinen Sohn heute in dieser Pose angetroffen"

stiefelkind

Quelle: Imgur

3 Kurstrainer im Atlantis Dolphin Bay: "Gib dem Delfin vorsichtig einen Kuss"

Mein Neffe:

delfinkind

Quelle: Imgur

4 "Habe meinen Sohn so beim Fernsehen erwischt. Hat mich kurz verstört."

sofakind

Quelle: Imgur

5 "Mein acht Wochen alter Sohn starrt immer auf meine Brüste, wenn ich aus der Dusche komme. Das war sein Gesichtsausdruck heute Morgen."

brustbaby

Quelle: Imgur

6 "Der Besuch auf der Farm ist etwas aus dem Ruder gelaufen"

schweinebaby

Quelle: Imgur

7 "Meine Tochter ist beim Versteckenspielen ein echter Profi"

klomädchen

Quelle: Imgur

8 "Mein Sohn wurde bei einer Übernachtungsparty gezwungen, Hochzeit zu spielen"

hochzeit spielen

Quelle: Imgur

9 "Habe meinen Sohn gefunden, als er um drei Uhr morgens Cartoons geguckt hat. Er hat nicht damit gerechnet, erwischt zu werden"

cartoonjunge

Quelle: Imgur

10 "Mein stoischer Sohn an seinem ersten Geburtstag"

stoisch

Quelle: Imgur

11 "Mein Boss hat heute sein Kind mitgebracht"

bossbaby

Quelle: Imgur

12 "Der Nachbarsjunge konnte seine Hände nicht von meiner Tochter lassen"

touchybabe

Quelle: Imgur

13 "Das ist mein Sohn. Ich wollte, dass er sich etwas anzieht und mir im Garten hilft. Er kam raus und hatte das an..."

dragonman

Kindern helfen

Seit Jahren schon warnen Experten, dass allein in Deutschland jedes fünfte Kind in Armut lebt. Viel schwieriger noch die Situation von Kindern in Südeuropa, Afrika oder Südasien. Wie ihr selbst aktiv werden könnt, erfahrt ihr bei unserem Kooperationspartner Betterplace

(lk)