NACHRICHTEN
16/01/2017 17:03 CET | Aktualisiert 16/01/2017 17:04 CET

Dieser Mann soll einen 57-Jährigen eine Treppe hinuntergestoßen haben - wer erkennt ihn?

  • Zwei Männer haben einen 57-Jährigen eine Treppe heruntergestoßen

  • Der Vorfall ereignete sich im Oktober in Berlin

  • Von einem der Täter erstellte die Polizei nun ein Phantombild

Die Berliner Polizei fahndet öffentlich nach einem Mann, der einen 57-Jährigen eine S-Bahn-Treppe heruntergestoßen haben soll.

Die Tat erinnert an den deutschlandweit bekannt gewordenen Vorfall in Berlin, bei dem ein Mann eine junge Frau brutal von hinten eine Treppe hinunter trat. Ähnliche Fälle passierten vor Weihnachten auch in Hamburg und München.

Der nun von der Polizei bekannt gegebene Fall ereignete sich bereits am 18. Oktober 2016.

Gefährliche Körperverletzung: Das Opfer verlor das Bewusstsein

Gegen 20:15 Uhr versuchten zwei Männer am S-Bahnhof Beusselstraße einem 57-jährigen Mann die Brieftasche aus seiner Gesäßtasche zu stehlen. Als das Opfer dies bemerkte, stießen ihn die beiden Täter die Treppe herab.

Der Mann stürzte und erlitt erhebliche Gesichtsverletzungen. Er verlor zudem das Bewusstsein.

Im Zuge der Ermittlungen nach den Tätern gelang es der Bundespolizei, ein Phantombild von einem der beiden Täter zu erstellen:

phantombild

Die gesuchte Person wird wie folgt beschrieben: männlich, 30 bis 35 Jahre alt, 1,60 bis 1,70m groß, kräftig untersetzte Figur, rundes Gesicht mit dünnem Kotelettenbart, sehr kräftige, buschige Augenbrauen, dunkelbraune kurze Haare, khakifarbene, leichte Übergangsjacke

Die Polizei fragt nun: Wer kennt den abgebildeten Täter? Wer kann Angaben zu seiner Identität und weiteren Fluchtrichtung machen? Hinweise können Sie an die Bundespolizei unter der kostenfreien Hotline 0800/6888000 oder unter 030/2062293-0 richten sowie an jede andere Polizeidienststelle.

(pb)