Pietro Lombardi bei "SternTV": So will er seinem Sohn einmal die Trennung erklären

Veröffentlicht: Aktualisiert:
PIETRO
Pietro Lombardi bei "Stern TV" | SternTV/Youtube
Drucken

Bei seinem ersten Live-Auftritt nach seiner Trennung von Sarah erzähltePietro Lombardi, wie die Berichte über das Ehe-Aus ihn mitgenommen haben: "Ich konnte Sarah und Pietro nicht mehr hören!"

Moderator Steffen Hallaschka von "SternTV" sagte er, er habe zuerst nicht glauben können, dass die Bilder, die Sarah mit ihrem Geliebten zeigten, echt seien. "Als ich es wusste, wusste ich, dass ich nie wieder glücklich sein könnte mit dieser Frau. Es war genau die richtige Entscheidung, mich von ihr zu trennen.“

"Jeder Mensch hat eine zweite Chance verdient"

Und dann überraschte Pietro alle. An Menschen, die Hass-Kommentare über Sarah im Internet streuen, richtet er eine deutliche Botschaft: "Ich glaube, jetzt ist auch mal gut. Jeder Mensch hat eine zweite Chance verdient. Es ist nicht schön für ein Kind, zu sehen, wie seine Mutter beleidigt wird. Also, lasst sie in Ruhe!“

Für ihn sein wichtig, dass Alessio eine gute Mama habe - und das sei Sarah. Er hofft, dass sein Sohn von den zahlreichen Berichten im Internet nichts mitbekommen wird.

Auf Hallaschkas Frage, wie er Alessio einmal erklären wolle, was passiert ist, antwortete er: "Ich hoffe, dass es in 15 Jahren diese ganzen Portale gar nicht mehr gibt. Man muss es ihm dann ganz normal erklären. Er soll jetzt aber erstmal älter werden."

Auch auf HuffPost:

Wenn du eine Tochter hast, nimm dir drei Minuten Zeit, um dieses Video zu sehen

(sk)

Korrektur anregen