NACHRICHTEN
11/01/2017 20:17 CET | Aktualisiert 11/01/2017 21:04 CET

Handball-Weltmeisterschaft im Live-Stream: Frankreich - Brasilien online sehen

Marko Djurica / Reuters
Die deutschen Handballer reisen als Europameister zur WM in Frankreich (Archivbild aus Rio)

  • Handball-Weltmeisterschaft beginnt am 11. Januar in Frankreich

  • Frankreich gegen Brasilien ist das Auftaktspiel

  • Die Handball-WM könnt ihr nur im Live-Stream sehen

Handball-WM im Live-Stream: In Deutschland hat diese Weltmeisterschaft in Frankreich vor Kurzem noch für Schlagzeilen gesorgt. Aber nicht weil nur fünf Prozent der Deutschen einer YouGov-Umfrage überhaupt an den Titelgewinn seiner amtierenden Europameister glaubt.

Das Thema war vielmehr die Übertragung; sie stand bis vor knapp einer Woche in Frage. Das Ergebnis: Erstmals wird in Deutschland eine Sportgroßveranstaltung nicht im Fernsehen gezeigt, sondern nur im Internet.

Möglich macht dies die Deutsche Kreditbank (DKB). Diese ist kurzfristig eingesprungen, um ihr Sponsoring zu retten. Gibt es keine bewegten Bilder in Deutschland, wäre der Werbewert des DKB-Sponsorings nur minimal.

Durch den Kauf der Rechte ist der Bank sogar ein PR-Coup gelungen. Von DHB-Vize Bob Hanning durfte sie sich als "Retter des Handball" feiern lassen.

Handball-Weltmeisterschaft: Diese Spiele im Live-Stream sehen - so geht's

Heißt: Ihr könnt auf handball.dkb.de viele Spiele kostenlos im Live-Stream sehen.


11. Januar

  • 20.45 Uhr: Frankreich - Brasilien (Gruppe A)

12. Januar

  • 14.00 Uhr: Slovenien - Angola (Gruppe B)
  • 17.45 Uhr: Mazedonien - Tunesien (Gruppe B)
  • 20.45 Uhr: Polen - Norwegen (Gruppe A)

13. Januar

  • 14.00 Uhr: Katar - Ägypten (Gruppe D)
  • 17.45 Uhr: Deutschland - Ungarn (Gruppe C)
  • 20.45 Uhr: Dänemark - Argentinien (Gruppe D)

14. Januar

  • 14.45 Uhr: Brasilien - Polen (Gruppe A)
  • 17.45 Uhr: Norwegen - Russland (Gruppe A)
  • 20.45 Uhr: Ungarn - Kroatien (Gruppe C)

15. Januar

  • 14.45 Uhr: Chile - Deutschland (Gruppe C)
  • 17.45 Uhr: Frankreich - Norwegen (Gruppe A)
  • 20.45 Uhr: Brasilien - Japan (Gruppe A)

16. Januar

  • 20.45 Uhr: Ungarn - Chile (Gruppe C)
  • 20.45 Uhr: Dänemark - Schweden (Gruppe D)

17. Januar

  • 14.00 Uhr: Norwegen - Brasilien (Gruppe A)
  • 17.45 Uhr: Deutschland - Saudi Arabien (Gruppe C)
  • 20.45 Uhr: Russland - Frankreich (Gruppe A)

18. Januar

  • 14.00 Uhr: Argentinien - Ägypten (Gruppe D)
  • 17.45 Uhr: Weißrussland - Deutschland (Gruppe C)
  • 20.45 Uhr: Mazedonien - Spanien (Gruppe B)

19. Januar

  • 14.00 Uhr: Russland - Brasilien (Gruppe A)
  • 17.45 Uhr: Frankreich - Polen (Gruppe A)
  • 20.45 Uhr: Spanien - Slovenien (Gruppe B)

20. Januar

  • 14.00 Uhr: Chile - Saudi Arabien (Gruppe C)
  • 17.45 Uhr: Deutschland - Kroatien (Gruppe C)
  • 20.45 Uhr: Katar - Dänemark (Gruppe D)

Warum die Handball2017 nicht im TV gibt

Offline-Alternativen für deutsche Fans gibt es nicht. Denn der Handball-Weltverband IHF hat die TV-Rechte an BeIN Sport verkauft, und das katarische Unternehmen lehnt eine Übertragung im deutschen Free-TV ab.

BeIN Sport will nicht, dass deutsche Übertragungen via Satellit auch in anderen Ländern zu empfangen sind. Angebote von Pay-TV-Anbietern wie Sky lehnte der zu Al Jazeera gehörende Rechtehändler ohne Begründung ab.

Mit dpa-Material

Sponsored by Trentino