"DSDS": Kandidat Alfons wird von seiner dunklen Vergangenheit eingeholt

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Bei der Sendung "Deutschland sucht den Superstar" am Mittwochabend punktete Kandidat Alfons Kreischer auf der ganzen Linie.

"Mega", nannte die Jury seine Interpretation von "Purple Rain" von Prince and the Revolution. Der Stevie-Wonder-Hit "A Place In The Sun" überzeugte die Jury vollends. Er bekam sogar von Juror Dieter Bohlen die goldene Schallplatte überreicht. Damit sollte er den Recall in Deutschland überspringen und direkt mit zum Recall nach Dubai fliegen. Doch soweit kam es nicht (auch im Video oben).

Nach der Werbepause kam die Schock-Nachricht. Alfons hat der Jury etwas Entscheidendes verschwiegen.

Mehr zum Thema: "DSDS" im Live-Stream und im Video online sehen - so geht's

Alfons: "Ich bin kein schlechter Mensch, jeder macht Fehler"

"Es sind Sachen rausgekommen, die es uns unmöglich machen, dich weiter mitzunehmen", erklärte ihm Bohlen. "Es ist nicht gut für dich, wenn wir in der Öffentlichkeit diskutieren, was du in den letzten Jahren so gemacht hast", sagte Bohlen. Es ging um sein Vorstrafenregister.

"Ich bin kein schlechter Mensch, jeder macht Fehler", rechtfertigte sich Alfons.

Das war es mit Dubai und mit "DSDS". Alfons wird aus dem Wettbewerb ausgeschlossen. Welche Vorstrafe er genau hat, wird aber nicht geklärt. Nur so viel: Aktuell ist er noch auf Bewährung.

Mit dem Drama um Bohlens Favoriten endete die Sendung am Mittwoch. Kommenden Samstag geht es weiter mit den Castings. Vielleicht kann Bohlen seine goldene CD dann an einen anderen Kandidaten vergeben.

Traurige Nachricht bei "Schwiegertochter gesucht": Beates Mutter Irene ist gestorben

Auch auf HuffPost:

Wenn du eine Tochter hast, nimm dir drei Minuten Zeit, um dieses Video zu sehen

(sk)