Huffpost Germany

Wie ein AfD-Politiker Flüchtlinge im Wahlkampf einsetzen will, wird seine Parteifreunde verstören

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • AfD-Politiker Stefan Keuter bietet Flüchtlingen auf Facebook einen besonderen Job an
  • Asylbewerber sollen 2017 beim Wahlkamp der AfD mithelfen

Auf seinem Facebook-Profil forderte der Essener AfD-Kreisvorsitzende Stefan Keuter aus Essen Flüchtlinge auf, sich im Wahlkampf für die AfD zu engagieren. Im Gegenzug bietet Keuter an, ihnen die Sitten und Gebräuche der deutschen Kultur näherzubringen.

Während die Facebook-Gemeinde hämisch und befremdet reagierte, kann der AfD-Politiker an seiner Idee nicht Ungewöhnliches finden. Schließlich sei offensichtlich, dass Asylbewerber keinen guten Ruf in Deutschland hätten. Diesen könnten sie zum Beispiel durch Plakate kleben verbessern.

Warum der AfD-Politiker Flüchtlinge zu Wahlkampfhelfern machen will, seht ihr im Video.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

(pb)