Vermissster HSV-Mitarbeiter: Handyortung gibt Rätsel auf

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Das Verschwinden eines Mitarbeiters des Hamburger SV bleibt mysteriös. Wie die Polizei Buchholz am Montag mitteilte, gebe es keine neue Spur.

Timo Kraus, Merchandising-Chef beim HSV, hatte am Samstag mit Kollegen an einer Party an den Hamburger Landungsbrücken teilgenommen.

Gegen 23.30 Uhr soll er in ein Taxi gestiegen sein, um nach Hause in seinen Heimatort Buchholz in der Nordheide zu fahren. Dort kam das Taxi jedoch nie an.

Auch eine Handyortung brachte wenig Aufschluss: Kraus' Telefon sei von einem privaten Ortungsdienst noch bis nach Mitternacht im Bereich der Landungsbrücken lokalisiert worden, teilte die Polizei mit. Seitdem sei das Telefon ausgeschaltet.
HSV-Boss Heribert Bruchhagen äußerte gegenüber "Bild" die Hoffnung, "dass sich alles um ein Missverständnis handelt."
Auch der FC St. Pauli beteiligt sich an der Suche. "Bitte helft mit und teilt diesen Beitrag!", twitterte der Stadtrivale.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png