"Wer wird Millionär?": Zuerst war Jauch von dieser Kandidatin angetan - dann kippte die Stimmung

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Von der Kandidatin Hazina Habibi war Günther Jauch in der gestrigen Sendung von "Wer wird Millionär" sichtlich angetan und half ihr, wo es nur ging. Weit kam sie trotzdem nicht (auch im Video oben).

Die gebürtige Afghanin, die in Bochum Politikwissenschaft studiert, hat offenbar kein Händchen für Technik. In ihrer Küche habe vier Jahre lang eine Spülmaschine gestanden, die nicht angeschlossen gewesen war, erzählt sie. Sie selbst sei sich "zu fein" gewesen, die Maschine anzuschließen.

Mehr zum Thema: Sein Aussetzer machte diesen "Wer wird Millionär"-Kandidaten für Tausende zum Helden

Erst als ihr vor zwei Wochen beim Abwasch "ein paar Nägel" eingerissen seien, habe sie ihren Mann aufgefordert, das Gerät endlich anzuschließen. Oh Wunder - der Gatte stellte fest, dass die Maschine die ganzen vier Jahre lang betriebsbereit gewesen war.

Befindet sich der Hubraum in der Hupe?

"Super Geschichte. Boah. Unfassbar", stöhnte Jauch. Die Technik brachte die 25-Jährige auch bei der 4000-Euro-Frage in Bedrängnis. Die lautete: "Wo im Auto befindet sich der Hubraum?"

A: Tank
B: Motor (richtig)
C: Getriebe
D: Hupe

Es müsse B oder C sein, spekulierte Habibi. Jauch und das Publikum befürchten bereits, dass sie D wählt. Vor dem Einsatz des 50:50-Jokers erkundigte sich Habibi verzweifelt: "Das ist schon ein bisschen peinlich, oder?" Jauch diplomatisch: "Es geht. Es ist ein Grenzfall.“

Habibi verheizt einen Joker nach dem anderen und hangelt sich mit viel Hilfe des Moderators zur 16.000-Euro-Frage. Sie soll beantworten, ob "twilight" A) Morgenrot, B) Mittagssonne, C) Abenddämmerung oder D) Mondschein bedeutet.

"Ich finde das total unfair"

Habibi kann sich nicht zwischen A und C entscheiden und blickt Jauch mit großen Kulleraugen an. Das Publikum lacht: "Ich finde das total unfair", beschwert sich Habibi mädchenhaft. Doch auch Jauch scheint langsam genervt zu werden und rät zu einem Telefonjoker. Am besten die Schwester, damit die "Blamage in der Familie" bleibt. Die ist Richterin und rät auch korrekt zur richtigen Antwort C.

Die Stimmung wird merklich kühler im Studio. Bei der folgenden Frage entschließt sich die Studentin, auszusteigen: "Ich glaube, ich höre jetzt auf, oder?" Sie macht Schluss und geht mit 16.000 Euro nach Hause. Jauch sagt noch, dass sie berühmt geworden wäre, wenn sie bei der Hubraum-Frage die Hupe genommen hätten.

"Da tut man, da macht man", seufzt er ihr hinterher. "Frauen sind manchmal so undankbar."

Auch auf HuffPost:

Wenn du eine Tochter hast, nimm dir drei Minuten Zeit, um dieses Video zu sehen

Korrektur anregen