SPD-Chef Gabriel fordert Kulturkampf gegen wachsende Terrorgefahr in Deutschland

Veröffentlicht: Aktualisiert:
SIGMAR GABRIEL
SPD-Chef Gabriel fordert Kulturkampf gegen wachsende Terrorgefahr in Deutschland | dpa
Drucken

SPD-Chef Sigmar Gabriel hat in einem Interview mit dem "Spiegel" einen Kulturkampf gegen die wachsende Terrorbedrohung in Deutschland gefordert.

"Wenn wir den Kampf gegen den Islamismus und den Terrorismus ernst meinen, dann muss es auch ein kultureller Kampf werden", sagte Gabriel dem Blatt.

Gabriel weiter: "Wir müssen den Zusammenhalt der Gesellschaft stärken und dafür sorgen, dass Stadtteile nicht verwahrlosen, Dörfer nicht verkommen und Menschen sich nicht immer mehr radikalisieren." 50 Prozent der nach Syrien ausgereisten IS-Anhänger seien Deutsche, oft mit deutschen Eltern."

Gabriel sprach sich zudem für ein Verbot salafistischer Moscheen sowie die Ausweisung von Hass-Predigern aus. "In dieser Frage bin ich für null Toleranz", zitiert ihn der "Spiegel".

Korrektur anregen