Huffpost Germany

Trump erklärt in nur 4 Worten, warum Nordkorea keine Gefahr für die USA ist

Veröffentlicht: Aktualisiert:
DONALD TRUMP
Der designierte US-Präsident Donald Trump | Jonathan Ernst / Reuters
Drucken

Der künftige US-Präsident Donald Trump sieht im nordkoreanischen Atomprogramm keine Gefahr für sein Land.

Er schrieb am Montagabend im Kurznachrichtendienst Twitter: "Nordkorea hat gerade verkündet, die Endphase der Entwicklung einer Atomwaffe erreicht zu haben, die Teile der USA erreichen kann. Das wird nicht passieren!"

"Das wird nicht passieren!" - 4 Worte reichen Trump also um Nordkorea als ungefährlich darzustellen. Aber wie immer bei Trump: Warum das nicht passieren wird, erklärt der künftige US-Präsident nicht. Bisher hat es niemand geschafft, Nordkorea von seinem Atomprogramm abzubringen.

Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un hatte in seiner Neujahrsansprache am Sonntag gesagt, in naher Zukunft eine atomar bestückbare Interkontinentalrakete testen zu lassen.

Wann genau der Versuch erfolgen soll, blieb unklar. Nordkorea ist wegen seines Atom- und Raketenprogramms international isoliert.

Trump kritisierte darüber hinaus China. Das Land habe große Beträge an Geld und Vermögen von den USA durch einen "komplett einseitigen Handel erworben, aber will uns bei Nordkorea nicht helfen. Nett!"

Mehr zum Thema: "Das ist Wahnsinn": Donald Trump setzt beispiellosen Tweet an China ab

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png