"Darum geht es im Islam": Muslimische Gemeinde setzt an Neujahr ein Zeichen gegen den Hass

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Die Stimmung in Deutschland ist im Januar 2017 angespannt. Die Tage nach Silvester werden von Diskussionen über Rassismus, kriminelle nordafrikanische Zuwanderer und Terrorismus geprägt. Eine muslimische Gemeinde in Baden-Württemberg kämpft gegen die Feindseligkeit an.

Die Muslime räumten Böller, Raketen und Müll der Silvesternacht weg – um ein Zeichen zu setzen.

Ein Sprecher der Ahmadiyya-Muslim-Jamaat-Gemeinde in Bad Cannstatt sagte der "Stuttgarter Zeitung“: "Wir wollen das neue Jahr nicht nur mit guten Vorsätzen beginnen, sondern mit einer guten Tat.“

Mehr seht ihr im Video.

Korrektur anregen