Ein Video zeigt erstmals, wie Killerwale einen Hai jagen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

In den Free-Willy-Filmen sahen sie harmlos aus: Schwertwale. Doch die prächtigen schwarz-weißen Tiere bekamen von Walfängern nicht umsonst den Name Killerwal. Die Bezeichnung rührt von der oft brutal anmutenden Jagdmethoden der Raubwale her. Zu ihren Beutetieren gehören unter anderem Robben oder Thunfische.

Die Mitarbeiter von "Monterey Bay Whale Watch" machten am Mittwoch eine erstaunliche Entdeckung, als sie im Pazifik vor der US-Westküste Luftaufnahmen von Schwertwalen machten (die Aufnahmen seht ihr oben).

Wie die Wal-Beobachter berichteten, schwimmen die Tiere in dieser Jahreszeit oftmals in größeren Gruppen. Insgesamt 25 verschiedene Tiere zählten sie an diesem Tag.

"Sehr seltene Sichtung und außergewöhnliche Beobachtung"

Dabei gelang Slater Moore eine einmalige Aufnahme: Sie zeigt einen erwachsenen Killerwal, der einen Hai in seinen Kiefern hat. Nach einiger Zeit lässt er ihn los, dann machen sich andere Schwertwale über die Beute her.

"Es ist eine sehr seltene Sichtung und außergewöhnliche Beobachtung", sagt Alisa Schulman-Janiger der Website "Grind TV". Sie ist Forscherin beim "California Killer Whale Project". Schulman-Janiger glaube nicht, dass jemals zuvor vergleichbares Material gedreht wurde, dass auch zeige, wie die Beute geteilt werde. Ihr zufolge zeigen die Aufnahmen, wie ältere Schwertwale jüngeren Tieren das Jagen beibringen.

Wie "Monterey Bay Whale Watch" mitteilte, verspeisten die Wale einen Siebenkiemerhai. Diese Art kann bis zu drei Meter lang werden.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png