Der „Marathon-Pater" zeigt was alles bewegt werden kann, wenn Menschen sich bewegen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Duisburgs Norden hat „No-go-Areas“, ganze Straßenzüge, die selbst die Polizei nur noch in Mannschaftsstärke aufsucht. Gewalt und Perspektivlosigkeit bestimmen dort den Alltag von Kindern und Jugendlichen.

Der Pastor der Gemeinde Herz-Jesu in Duisburg-Neumühl wollte etwas ändern. Er gründete das Projekt Lebenswert, das zeigt, was alles bewegt werden kann, wenn Menschen sich bewegen. Im wahrsten Sinne des Wortes!

Egal was Pater Tobias machte, es mangelte immer an Mitteln. Irgendwann kam er auf die Idee zu laufen – gegen Spenden. So wurde der Pfarrer zum Marathonmann Gottes.

Mittlerweile läuft er nicht mehr allein: Der „Marathon-Pater“ konnte Flüchtlinge davon überzeugen mitzulaufen, um so mehr Mittel für den gebeutelten Duisburger Norden einzuwerben.

Tribute to Bambi unterstützt Lebenswert. Cherno Jobatey sprach mit dem Gründer Pater Tobias Breer und seinem „Mitläufer“, dem Flüchtling Yamen Kadour aus Syrien.

Tribute to Bambi - Interview mit Pater Tobias, Yamen Kadour und Cherno Jobatey

Wenn ihr Tribute to Bambi unterstützen wollt, wird auf unitedcharity.de gerade eine Jacke von Nico Rosberg versteigert. Die Auktion läuft noch drei Tage. Hier kommt ihr zu der Auktion.