Huffpost Germany

Akku-Problem beim iPhone: Dieser Trick könnte es beheben

Veröffentlicht: Aktualisiert:
IPHONE
iPhone hat ein Akku-Problem | Eduardo Munoz / Reuters
Drucken

Offensichtlich bekommt Apple das Problem immer noch nicht in den Griff: Seit dem iOS-Update 10.1.1 mehren sich die Blog-Einträge und Beschwerden von iPhone-User, dass sich das Smartphone plötzlich abschaltet. Genauer gesagt: Bei einem beliebigen Akku-Ladestand springt auf einmal die Anzeige auf nur noch 1 Prozent Leistung. Anschließend schaltet sich das Gerät von selbst ab. Nur mit einem externen Ladegerät, angeschlossen an einer Stromquelle, lässt sich das iPhone wieder aktivieren.

Dabei ist das Phänomen nicht auf eine iPhone-Bauart beschränkt. Sowohl User der fünften Generation bis hin zum aktuellen iPhone 7 beschweren sich über den Fehler. Obwohl das Problem vermehrt seit dem Update der neuesten iOS-Version auftritt, finden sich auch Benutzer von älteren Software-Versionen unter den verärgerten Kunden. Noch schweigt Apple zu dem Problem, womit bis heute nicht klar ist, woran die Fehlfunktion liegt. Alles spricht jedoch für einen Softwarefehler.

Erfahren Sie hier bei Clipfish mehr über das iPhone aus dem Hause Apple

Ist dieser Trick die Lösung?

Ein Leser des Fachmagazins "Golem" wies nun jedoch darauf hin, dass möglicherweise die Akku-Kalibrierung die Probleme hervorruft. Man solle deswegen den Akku komplett auf 100 Prozent aufladen und dann komplett leerlaufen lassen. Anschließend sollte der Fehler nicht wieder auftreten.