Huffpost Germany

Thüringer AfD auf Facebook: "Flüchtlinge haben Krätze nach Deutschland gebracht"

Veröffentlicht: Aktualisiert:
HETZE AFD
Mit falschen Behauptungen schürt die Thüringer AfD Ängste | dpa
Drucken
  • Auf Facebook warnt die Thüringer AfD vor einer angeblichen "Seuchengefahr" durch Flüchtlinge
  • Geflüchtete hätten die Krätze nach Deutschland gebracht, behauptet die gesundheitspolitischen Sprecherin der AfD-Fraktion im Thüringer Landtag
  • Anders als von der AfD behauptet, ist ein Zusammenhang mit Flüchtlingen allerdings nicht erkennbar

Die Thüringer AfD nutzt den Anstieg der Krätze-Neuerkrankungen in Deutschland, um Stimmung gegen Flüchtlinge zu machen - das zeigt ein aktueller Facebookpost der Partei.

Darin warnt die Partei vor der Ausbreitung der seltenen Hautkrankheit in Thüringen - und beschuldigt Flüchtlinge, diese nach Deutschland gebracht zu haben.

"Flüchtlinge brachten Krätze nach Deutschland"

Schuld an der neuen Krätze-Welle sei die Bundesregierung, die "Asylbewerber ohne Erfassung und damit ohne Untersuchung einreisen ließ", behauptete Corinna Herold, gesundheitspolitischen Sprecherin der AfD-Fraktion im Thüringer Landtag.

"In Deutschland ausgerottete Krankheiten wie Krätze oder Tuberkulose sind durch Asylbewerber in unser Land gebracht worden", sagte Herold weiter. Belegt wird diese Behauptung nicht.

"RP Online" hatte Ende November tatsächlich von einem Anstieg der Krätze-Erkrankungen in NRW berichtet.

Die Fälle dieser Hauterkrankung nähmen zu, hatte der Berufsverband der deutschen Dermatologen der Nachrichtenseite am Montag mitgeteilt. Die "Thüringer Allgemeine" hatte lediglich von vereinzelten Neuerkrankungen berichtet.

"Nur ein Bruchteil der Erkrankten sind Flüchtlinge"

Brutstätten könnten neben Kindergärten und Schulen auch Hotelbetten, Altenheime und Krankenhäuser sein, sagte der Dermatologe und Lehrbeauftragte der Uni Köln, Bernhard Korge, im Gespräch mit der Zeitung. Wenn viele Menschen auf engem Raum zusammen seien, sei das Infektionsrisiko besonders hoch.

Anders als von der AfD behauptet, ist ein Zusammenhang mit Flüchtlingen allerdings nicht erkennbar. Bundesweit sind nur wenige der Erkrankten Asylbewerber.

"Zwar gibt es keine exakten Zahlen. Doch nur ein Bruchteil der Erkrankten sind Flüchtlinge", sagte dazu Ralf Blumenthal, Sprecher des Bundesverbands der deutschen Dermatologen im Interview mit dem "Business Insider".

Ärzte verschreiben seit Jahren wieder mehr Krätze-Salben

Die ohnehin vorhandene Ausbreitung der Krätze werde durch die Zuwanderung lediglich "etwas verstärkt". So gebe es beispielsweise viele Übertragungen in Altersheimen — und dies habe mit der Zuwanderung definitiv nichts zu tun, sagte Blumenthal der Nachrichtenseite.

Verursacher der Krankheit sind winzige Parasiten, sogenannte Krätzmilben, die bei Hautkontakt übertragen werden. Eine bundesweite Statistik zu den Krätze-Erkrankungen in Deutschland gibt es bislang nicht.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg


Flüchtlingskrise: Helft den Helfern!

Die Flüchtlingskrise bewegt die Deutschen wie kein anderes Thema. Viele blicken fassungslos auf das, was sich an Europas Grenzen abspielt. Auf das Leiden und die Nöte der Hilfesuchenden.

Dabei gibt es zahlreiche Menschen und Organisationen, die vor Ort helfen, die Probleme zu lösen. Zusammen mit der Spendenplattform betterplace.org nennt die Huffington Post spannende Projekte, die ihr direkt unterstützen könnt.

In einem großangelegten Projekt hilft der Verein SyrienHilfe e.V. vor Ort Menschen in Not, die ihre Heimat nicht verlassen können oder wollen. Seit 2012 setzen sich Ärzte, Ingenieure, Archäologen, Lehrer und Künstler in dem Bürgerkriegsland dafür ein, dass die Bevölkerung in ihrem eigenen Land ein würdevolles Leben führen kann.

Der Verein betreut Waisenkinder, organisiert medizinische Versorgung für Behinderte und chronisch Kranke und finanziert Lebensmittel und Unterkünfte.

Unterstütze sie jetzt auf www.zusammen-für-flüchtlinge.de, der zentralen Plattform für Projekte in der Flüchtlingshilfe von betterplace.org.

Willst auch Du Spenden für Dein soziales gemeinnütziges Projekt sammeln? Dann registriere Dich und Dein Projekt jetzt auf betterplace.org.

Umfrage zeigt auf: Jeder zweite AfD-Wähler würde für die CSU stimmen, wenn diese bundesweit anträte

(ben)